Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Kind bei Unfall verletzt Bergheim

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Samstagvormittag (9.10.) auf der Landstraße 93 in Bergheim ereignete, wurde ein 3-jähriges Mädchen verletzt. Das Kind hatte sich auf der Rücksitzbank eines Mini-Coopers befunden, auf den ein nachfolgender Autofahrer aufgefahren war.

    Um 11.50 Uhr hatte die Fahrerin (34) des Kleinwagens die Landstraße in Richtung Stommeln befahren. Unmittelbar hinter dem Ortsausgang Fliesteden beabsichtigte die 34-Jährige am rechten Fahrbahnrand anzuhalten. Hierzu setzte sie den Blinker und reduzierte ihre Fahrgeschwindigkeit. Ein nachfolgender Autofahrer (57), der später zugab, nicht den erforderlichen Sicherheitsabstand eingehalten zu haben, bemerkte das Fahrmanöver zu spät und fuhr auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mini in den Straßengraben gedrückt, wo er zum Stillstand kam. Die 3-Jährige, die ordnungsgemäß in einem Kindersitz gesessen hatte, klagte nach der Kollision über Kopfschmerzen; sie wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus transportiert. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt ca. 5 000 Euro.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: