Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Mofa-Fahrer bei Unfall schwer verletzt Kerpen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Kerpen-Balkhausen ereignete sich am Sonntagabend (10.10.) ein Verkehrsunfall, bei dem sich der Fahrer (27) eines Mofas schwere Verletzungen zuzog. Der Mann wurde unter einem Auto eingeklemmt und verlor der Bewußtsein; er musste zur stationären Behandlung in die Uniklik Köln transportiert werden.

    Um 21Uhr hatte ein Autofahrer (42) die Heerstraße in Richtung Matthias-Werner-Straße befahren. Im Straßenverlauf beabsichtigte der 42-Jährige nach links auf ein Grundstück abzubiegen. Hierzu bremste er sein Fahrzeug ab, setzte den Blinker und leitete den Abbiegevorgang ein. In diesem Moment kam es zur Kollision mit dem Mofa-Fahrer, der hinter dem Auto in die gleiche Richtung gefahren war. Offensichtlich hatte der 27-Jährige den abbiegenden Pkw zu spät bemerkt und ein Bremsmanöver eingeleitet. Dadurch kam das Zweirad zu Fall und der Fahrer stürzte zu Boden. Er rutschte unter den quer zur Fahrtrichtung stehenden Pkw und wurde eingeklemmt. Beim Eintreffen alarmierter Rettungskräfte war der 27-Jährige ohne Bewusstsein.

    In Begleitung des gestürzten Zweiradfahrers befand sich ein zweiter Mofa-Fahrer. Nach Aussage eines nachfolgenden Autofahrers hatten beide mit einer deutlich höheren Geschwindigkeit als den für Mofas zulässigen 25 km/h die Heerstraße befahren. Der Unfall ereignete sich, als der 27-Jährige zunächst seinen Begleiter überholte und im weiteren Fahrverlauf auch den Pkw überholen wollte. Gegen den verletzten Zweiradfahrer wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnte, da in seiner Atemluft Alkohlgeruch festgestellt worden war. Weiterhin wurde das beschädigte Zweirad wegen des Verdachts der technischen Manipulation sichergestellt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt ca. 1 500 Euro.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: