Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LIP: Blomberg. Dealer festgenommen.

Lippe (ots) - Am vergangenen Donnerstag, gegen 17:15 Uhr, wollten Zivilkräfte der Polizei einen 20-Jährigen ...

POL-K: 190220-2-K Fahndung nach Tatverdächtigem vom Hohenzollernring mit Foto aus Videokamera

Köln (ots) - Nachtrag zur Meldung vom 17. Februar, Ziffer 2 Mit einem Foto aus einer Videokamera fahndet ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

20.10.2003 – 13:46

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Fußgängerin schwer verletzt - Pkw-Fahrer gesucht Pulheim

    Erftkreis (ots)

In Pulheim wurde am Freitagnachmittag (17.10.) eine Fußgängerin von einem Pkw erfaßt und schwer verletzt. Der Pkw-Fahrer begleitete die Verletzte ins Krankenhaus, ist allerdings bisher namentlich unbekannt.

    Um 17.25 Uhr hatte die Seniorin die Fahrbahn der Bruchstraße in Höhe der Nettegasse zu überqueren versucht. Dabei benutzte sie eine sogenannte Querungshilfe für Fußgänger, die mittig auf der Fahrbahn installiert ist. Nachdem sie die Hälfte der Fahrbahn überschritten hatte, trat sie auf das zweite Fahrbahnteil und wurde von einem dunklen -vermutlich schwarzen- Cabriolet erfaßt. Die 83-Jährige stürzte zu Boden und zog sich eine Bein- und eine Handfraktur zu. Auf dem Transport ins Krankenhaus begleitete der Autofahrer die Verletzte im Rettungswagen und hielt sich auch längere Zeit im Krankenhaus auf. Als alarmierte Polizeibeamte dort eintrafen, war der Mann verschwunden. Er hatte gegenüber der 83-Jährigen angegeben "Winald" (oder ähnlich) zu heißen und mehrere Mitarbeiter der freiwilligen Feuerwehr Pulheim- Stommeln zu kennen.

    Der Mann wird gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat Nord, Tel. 02271 / 81-0, in Verbindung zu setzen.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis