Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Brühl Festnahmen nach Pkw-Aufbruch

    Erftkreis (ots) - In Brühl nahmen Polizeibeamte am frühen Dienstagmorgen (10.6.) drei männliche Personen (26,27,28) wegen des dringenden Verdachts fest, zuvor einen Pkw aufgebrochen zu haben. Ein Zeuge hatte die Tat beobachtet und die Polizei verständigt.

    Nach dem bisherigen Ermittlungsstand und Aussagen von zwei der Festgenommenen, hatten sich die Täter gegen 3.30 Uhr einem auf der Wallstraße geparkten Opel-Tigra genähert. Sie brachen das Fahrzeug auf, entwendeten daraus ein Autoradio, einen CD-Wechsler sowie entsprechende Tonträger. Aufgrund der Zeugenaussage wurde das Trio wenige Minuten nach der Tat auf der Hubertusstraße angetroffen und festgenommen. Bei Durchsuchungsmaßnahmen fand sich das Diebesgut bei dem 31- Jährigen, der es unter seiner Jacke trug. Die sichergestellten Gegenstände identifizierte der Fahrzeughalter später zweifelsfrei als sein Eigentum.

    Im Rahmen ihrer polizeilichen Vernehmungen sagten zwei der Festgenommenen (27,31) zur Sache aus; der 26-Jährige machte von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wird der wohnsitzlose 31-Jährige im Tagesverlauf des 11.6. einem Haftrichter vorgeführt. Seine beiden Mittäter wurden mangels Haftgründen entlassen.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: