Das könnte Sie auch interessieren:

POL-UN: Schwerte - Öffentlichkeitsfahndung nach versuchtem Raub Angestellte schlägt Täter in die Flucht

Schwerte (ots) - Am Mittwoch, den 19.12.2018 betrat ein bisher noch unbekannter Mann gegen 19.00 Uhr die ...

POL-STD: Abgestellter Linienbus in Himmelpforten ausgebrannt, Einbrüche im Landkreis

Stade (ots) - 1. Abgestellter Linienbus in Himmelpforten ausgebrannt Am heutigen frühen Morgen gegen 05:25 ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

26.05.2003 – 12:11

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Bergheim Unfallflucht schnell aufgeklärt

    Erftkreis (ots)

Dank der ungewollten Mithilfe der Verursacherin (39) konnten Beamte der Polizeiinspektion Nord am Sonntagmorgen (25.5.) rasch eine Verkehrsunfallflucht aufklären. Mit ihrem Pkw hatte die Frau zwei Verkehrszeichen umgefahren und dabei das vordere Kennzeichen verloren.

    Am Sonntagmorgen (8.00 Uhr) wurde der Polizei durch einen Spaziergänger Meldung über eine Verkehrsunfallflucht auf der Aachener Straße in Bergheim-Zieverich gemacht. Unfallort war eine zwischen der Hermann-Stehr-Straße und der Heisenbergstraße gelegene Verkehrsinsel. Offensichtlich hatte ein/e Autofahrer/in den Fahrbahnteiler überfahren, dabei zwei Verkehrszeichen umgeknickt und Sachschaden in Höhe von 500 Euro verursacht.

    Eine weiträumige Absuche der Unfallstelle führte zum Auffinden eines vorderen Kennzeichens, das zum Verursacherfahrzeug gehörte. Umgehend wurde die Halteradresse in Bergheim-Thorr angefahren, wo eine 39-jährige Frau den Beamten öffnete. Sie gab an, das Auto zum fraglichen Zeitpunkt geführt, allerdings keinen Verkehrsunfall bemerkt zu haben. Ihrer Schilderung nach glaubte sie, ihr sein "ein Reifen geplatzt und in der Folge die vordere Stoßstange abgefallen". Daraufhin, so die 39-Jährige weiter, hielt sie ihr Fahrzeug an und lud das verlorene Fahrzeugteil in den Kofferraum. Aufgrund der Dunkelheit (Unfallzeit 0.06 Uhr) bemerkte sie das fehlende Kennzeichen nicht, das sich bei dem Aufprall gelöst hatte.

    Nachdem bei der Tatverdächtigen ein Atemalkoholtest ein Ergebnis von 0,74 Promille angezeigt hatte, wurde gegen sie die Entnahme einer Blutprobe angeordnet und ihr Führerschein beschlagnahmt.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis