Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Kerpen
Pulheim Überfälle auf Spielhallen

    Erftkreis (ots) - In Kerpen überfielen am Montagmorgen (14.4.) drei bisher unbekannte Männer die Angestellte (38) einer Spielhalle. Die Täter erbeuteten den Inhalt eines Tresors und brachen mehrere Spielautomaten auf. Erst circa vier Stunden nach der Tat konnte die 38-jährige Frau befreit werden; sie war von den Unbekannten in einen Toilettenraum gesperrt worden.

    Gegen 7.00 Uhr hatten zwei der Täter die Geschäftsräume der auf der Stiftstraße gelegenen Spielhalle betreten. Zunächst gaben sie sich als Kunden aus und bedienten mehrere Spielautomaten. Um 8.30 Uhr wurde die Spielhallenaufsicht von einem der Männer mit einer Pistole bedroht und zur Herausgabe diverser Schlüssel aufgefordert. Anschließend sperrte man die Geschädigte in einen Toilettenraum und hielt sie unter Aufsicht; zwischenzeitlich betrat ein dritter Täter die Spielhallte.

    Nach der Tatentdeckung wurde festgestellt, dass die Täter mittels Schlüssel einen Tresor öffneten und das darin befindliche Bargeld an sich nahmen. Darüber hinaus brachen sie mit bisher unbekannten Gegenständen mehrere Spielautomaten auf und stahlen das darin befindliche Münzgeld. Bei ihrer Flucht schlossen die Täter die Eingangstür der Spielhalle ab, so dass über mehrere Stunden der Eindruck entstand, das Geschäft sei geschlossen. Nachdem eine Wartungskraft für Spielautomaten den Geschäftsinhaber über diesen Umstand informiert hatte, konnte die 38-Jährige befreit werden. Die Frau war von den Tätern in der Toilette eingeschlossen worden.

    Täterbeschreibungen:

    Ca. 28 bis 35 Jahre alt, etwa 160 bis 165 cm groß und schlank, Südländer, dunkle Augen, ovales, eingefallenes Gesicht mit sehr hohen Wangenknochen, scharze / glatte / bis auf die Schultern reichende Haare mit Mittelscheitel, dunkle Stimme, sprach akzentfrei Deutsch bekleidet mit Blue Jeans, dunkler Jacke und dunklem Pulli.

    Ca. 27 bis 30 Jahre alt, etwa 160 bis 165 cm groß, Südländer mit rundlichem Gesicht, trug gehäkelte weiße Kopfbedeckung, bekleidet mit Blue Jeans und beigefarbener, sportlicher Tuchjacke.

    Ca. 25 bis 30 Jahre alt, etwa 160 bis 165 cm groß und muskulös, vermutlich türkischer Nationalität, sprach akzentfrei Deutsch, rundliches, gebräuntes Gesicht mit dünnem Bart von den Koteletten bis zum Kinn reichend.

    In Pulheim-Stommeln wurden um 20.55 Uhr zwei Angestellte (w/41 u. m/40) einer auf der Venloer Straße gelegenen Spielothek Opfer eines Raubüberfalls.

    Um diese Zeit hatte ein mit einer Pistole bewaffneter Täter die Geschäftsräume betreten, die beiden im Kassenbereich sitzenden Personen bedroht und die Herausgabe von Bargeld gefordert. Nachdem an den Unbekannten mehrere Geldscheine herausgegeben worden waren, flüchtete er zu Fuß über die Venloer Straße in Richtung Gartenstraße. Polizeiliche Fahndungsmaßnahmen verliefen ergebnislos.

    Täterbeschreibung:

    Ca. 20 bis 25 Jahre alt, etwa 180 cm groß und schlank, vermutlich Deutscher, dunkle / kurze Haare, bekleidet mit dunkler Hose und schwarzer, hüftlanger Jacke, trug Baseballkappe.

    Für Hinweise, die zur Festnahme dieses Täters führen, hat der geschädigte Geschäftsinhaber eine Belohnung in Höhe von 500 Euro ausgelobt.

    Hinweise zu beiden Straftaten erbittet das Kriminalkommissariat 21, Tel. 02233 / 52-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: