Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Kerpen Phantomfoto nach Postraub

    Erftkreis (ots) - Wie mit Polizeibericht vom 16.3.2003 mitgeteilt, überfielen am Morgen des 15.3. zwei bisher unbekannte Täter die Kerpener Postfiliale an der "Alte Landstraße". Von einem Täter konnte zwischenzeitlich ein Phantomfoto erstellt werden, von dessen Veröffentlichung sich die polizeilichen Ermittler Hinweise auf die Identität des Mannes erhoffen.

    Am Tattag hatten die Täter insgesamt vier Angestellten aufgelauert, die ab 7.15 Uhr nacheinander an ihrem Arbeitsplatz eintrafen. Nachdem die Unbekannten mehrere tausend Euro Bargeld erbeutet hatten, ließen sie die Angestellten gefesselt am Tatort zurück. Die Räuber flüchteten mit dem Pkw einer Angestellten, der von ihnen wenige hundert Meter vom Tatort entfernt abgestellt und am 17.3. aufgefunden wurde.

    Der auf dem Foto dargestellte Täter wird wie folgt beschrieben:

    Südländer, ca. 28 Jahre alt, etwa 175 cm groß, normale Statur, dunkle / kurze Haare, dünner Oberlippenbart / seitlich heruntergezogen, sprach Englisch und "gebrochen" Deutsch, unterhielt sich mit seinem Mittäter in einer fremden, nicht bekannten Sprache, bekleidet mit Jeans und blauem T-Shirt.

    Hinweise auf die Identität des Mannes und / oder sonstige sachdienliche Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat 21, Tel. 02233 / 52-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: