Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Brühl Autofahrer ließ Sohn zurück

    Erftkreis (ots) - In Brühl wurde am Montagvormittag (10.3.) ein 10-jähriger Junge von seinem Vater (40) am Straßenrand zurück gelassen. Zuvor war der 40- jährige Autofahrer von Polizeibeamten zur Ahndung einer Verkehrsordnungswidrigkeit anhalten worden.

    Auf der Uhlstraße war das Fahrzeug des 40-Jährigen um 12.50 Uhr gestoppt worden, da der 10-jährige Junge völlig ungesichert in dem Pkw transportiert wurde; auch das für das Kind erforderliche Sitzkissen fehlte. Nach Aufnahme der Personalien wurde dem 40-Jährigen die Weiterfahrt mit dem ungesicherten Jungen untersagt. Darüber offensichtlich emotional erregt, verweigerte der Mercedesfahrer die Entgegennahme von Führer- und Fahrzeugschein, in dem er die Scheibe der Fahrertür hochfuhr. Zudem reagierte der Mann nicht mehr auf die Ansprache des Polizeibeamten. Statt dessen gab er Gas und ließ seinen Sohn am Straßenrand stehend zurück.

    Aufgrund seines Alters war der Junge in der Lage, den nahen Weg zur elterlichen Wohnung alleine zurück zu legen.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: