Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Hürth Unfallflüchtige Autofahrerin gesucht

    Erftkreis (ots) - Am Abend des 19.12.2002 ereignete sich in Hürth ein Verkehrsunfall, bei dem ein 13-jähriger Fahrradfahrer verletzt wurde. Die unfallverursachende Pkw-Fahrerin entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern.

    Um 18.30 Uhr hatte der Junge die Klosterstraße in Richtung Kochstraße befahren. Bei grünem Ampellicht für seine Fahrtrichtung beabsichtigte er, die Kreuzung zur Kaulardstraße zu überqueren. In diesem Moment bog eine ihm entgegen kommende Autofahrerin unter Missachtung seines Vorrangs nach links in die Kaulardstraße ab. Im Kreuzungsbereich berührte der Pkw das Hinterrad des Fahrrades, wodurch der 13-Jährige zu Fall kam und auf die Fahrbahn stürzte. Als sich ein Passant um den leicht verletzten Jungen kümmerte, stieg die Unfallverursacherin aus und erkundigte sich nach dem Gesundheitszustand des Kindes. Gleichzeitig gab sie zu verstehen, dass offensichtlich "nur" die Beleuchtung des Rades Schaden genommen habe. Nachdem sie bei der Kontrolle ihres Fahrzeugs Kratzer unterhalb des Scheinwerfers feststellte, äusserte sie, "dass man nun quitt sei", stieg in ihren Pkw und duhr davon. Die Unfallflüchtige ist ca. 45 bis 50 Jahre alt und etwa 170 cm groß. Sie hat schulterlange, gelockte Haare und trug zum Unfallzeitpunkt einen Pelzmantel. Bei dem von ihr benutzten Auto handelt es sich um einen roten VW- Golf oder VW-Polo.

    Hinweise auf die Unfallflüchtige erbittet das Verkehrskommissariat Süd, Tel. 02233 / 52-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: