Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Hürth Unfallflüchtiger stellte sich

    Erftkreis (ots) - In Hürth-Hermülheim ereignete sich am Abend des 30.11.2002 ein Verkehrsunfall, bei dem Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro entstand. Der Unfallverursacher (19) flüchtete von der Unfallstelle, stellte sich jedoch zwei Tage später der Polizei. Am Samstagabend hatte der 19-Jährige die Krankenhausstraße in Richtung Friedrich-Ebert-Straße befahren. Um 21.45 Uhr kam das Fahrzeug im Straßenverlauf nach rechts von der Fahrbahn ab, als der Fahrer kurzzeitig abgelenkt war. Dabei stieß das Auto gegen einen auf einem Parkstreifen geparkten Opel-Tigra und verursachte an diesem Fahrzeug Sachschaden in Höhe von ca. 5 000 Euro. Obwohl Zeugen das Kennzeichen des flüchtigen Pkw abgelesen hatten, verliefen die polizeilichen Ermittlungen nach dem Unfallverursacher ergebnislos, da der Halter (52) des Fahrzeugs von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch machte. Aus Gewissensgründen, so die Angaben des 19-Jährigen, stellte er sich am 2.12.2002 der Polizei in Hürth.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: