Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 180615-2: Schussabgaben mit Schreckschusspistole - Wesseling

Symbolbild
Symbolbild

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Im Verlauf einer Rangelei zwischen drei Personen am Donnerstag (14. Juni) in der Unterdorfstraße hat ein 22-jähriger Mann eine Schreckschusspistole eingesetzt.

Zeugen meldeten sich gegen 23:45 Uhr aufgrund gehörter Schüsse bei der Polizei. Wie die Beamten ermittelten, war es zu einem verbalen Streit zwischen drei Männern gekommen. Ein 22-jähriger Mann aus Wesseling hatte einen 22-jährigen Bonner sowie dessen unbekannten Begleiter mit einem Elektroschocker bedroht. Der Mann aus Bonn zückte daraufhin eine Schreckschusspistole und schoss mehrmals auf den Wesselinger. Dieser blieb durch die Schüsse unverletzt, fiel jedoch zu Boden und verletzte sich dabei leicht. Der Schütze sowie sein unbekannter Begleiter flüchteten. Die Polizei ermittelte den Schützen. Ein durchgeführter Atemalkoholvortest bei dem Wesselinger ergab einen Wert von 1,74 Promille. Die weiteren Ermittlungen dauern an. (nh)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: