Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 171122-1: Wohnungseinbrecher im Rhein-Erft-Kreis unterwegs

.
.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Insgesamt 3 Mal scheiterten die Einbrecher an den gesicherten Terrassentüren und Fenstern. Bei einem Einbruch erbeuteten sie Schmuck und Bargeld.

Einbrecher nutzen die dunkle Jahreszeit, um nicht gesehen zu werden. In der Regel haben es die Einbrecher auf Schmuck und Bargeld abgesehen. Gleich vier Mal waren Einbrecher in der Zeit von 12.00 bis 21.00 Uhr am Dienstag (21. November) in Bergheim und Wesseling tätig. In Bergheim scheiterten die Täter in der St-Michael Straße zwischen 18.00- 19.00 Uhr an einer Terrassentür. Als die Bewohner eines Hauses an der Ringstraße zwischen 12.00 und 21.00 Uhr nicht zu Hause waren, versuchten unbekannte Täter ein Wintergartenfenster aufzuhebeln. In Wesseling scheiterten Einbrecher ebenfalls an einer gesicherten Terrassentür. Die Bewohner eines Hauses "Auf der Trift" verließen um 16.15 Uhr ihr Haus für zwei Stunden. Als sie zurückkamen stellten sie frische Hebelspuren fest. Ein 59-jähriger Wesselinger kam Dienstagabend gegen 18.10 Uhr in seine Erdgeschosswohnung in der Birkenstraße. Einbrecher hatten zwischen 16.45 Uhr und seiner Rückkehr die Terrassentür aufgehebelt und die Wohnung durchsucht. Sie stahlen Schmuck und Bargeld. Das Kriminalkommissariat 13 in Hürth hat in allen Fällen die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Verdächtiges bemerkten sich unter Rufnummer 02233 52-0 zu melden.

Die Polizei bittet: Achten Sie auf unbekannte Personen, die sich in Ihrer Wohngegend genau umsehen und Grundstücke betreten. Rufen Sie in Verdachtsfällen sofort den Notruf der Polizei "110"!

Tipps zum Einbruchschutz bieten Berater des Kriminalkommissariates Kriminalitätsvorbeugung und Opferschutz (KK KP/O) in Informationsveranstaltungen an. Termine finden Sie unter https://rhein-erft-kreis.polizei.nrw/termin/ Aufgrund der hohen Nachfrage der letzten Veranstaltungen in den Beratungsräumen ist es erforderlich, sich bei Herrn Schmickler unter der Rufnummer 02233 52-4817, anzumelden. (cb)

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: