Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 171106-2: Zwei Festnahmen nach Körperverletzung und beschädigten Autos - Hürth

Symbolbild

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Ein Zeuge beobachtete die Täter und verständigte die Polizei. Die beiden Tatverdächtigen verletzten den Zeugen leicht- die Polizei nahm sie fest.

Der 48-jährige Zeuge bemerkte am Sonntagmorgen (5. November) gegen 01.50 Uhr drei junge Männer auf der Schmittenstraße, die dort gegen die Spiegel der geparkten Autos traten. Er verfolgte das Trio zu Fuß und verständigte die Polizei. Ein Täter blieb an einem Garagenhof stehen, die anderen beiden gingen weiter. Der Zeuge lief weiter hinter diesen beiden her. Auf der Vochemer Straße bemerkten sie den Zeugen, als er mit der Polizei telefonierte und schlugen ihm sein Handy aus der Hand. Ein Täter hielt den 48-Jährigen fest, während der Zweite nach ihm trat und versuchte ihn zu schlagen. Der Zeuge wurde dadurch leicht verletzt, konnte sich jedoch losreißen. Sie bewarfen den 48-Jährigen daraufhin mit münzgroßen Steinen. Sie verfehlten ihn, beschädigten damit aber eine Eingangstür. Anschließend flüchteten die beiden 17 und 19 Jahre alten Täter aus Frechen über die Drafenstraße, wo Polizisten sie festnahmen. Insgesamt stellten die Beamten fünfzehn Fahrzeuge im Bereich der Schmittenstraße und "Auf der Landau" fest, die sie beschädigt hatten. Beide standen unter Alkoholeinfluss (etwa 1 Promille), ein Arzt entnahm ihnen daher eine Blutprobe. Gegen sie leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung ein. Die Ermittlungen zu dem dritten Täter dauern an. (wp)

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: