Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 171016-: Autofahrer lebensgefährlich verletzt- Hürth

Symbolbild

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Der 45-Jährige Fahrer kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Der 45-Jährige fuhr am Montagmittag (16. Oktober) um 12.45 Uhr mit seinem Auto auf der Efferener Straße in Richtung Bellerstraße. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der 45-Jährige zwischen der Bellerstraße und der Straße "In den Höhnen" auf den Grünstreifen, schleuderte anschließend über die Fahrbahn und stieß mit der rechten Fahrzeugseite gegen einen der dortigen Alleebäume. Im rechtsseitig angrenzenden Feld kam das Auto zum Stehen. Ein Zeuge (45) sah das Auto im Feld, hielt an und leistete mit drei weiteren Helfern (17/52/55) Erste Hilfe. Sie verständigten die Rettungskräfte und Polizei. Der 45-jährige Fahrer war nicht mehr ansprechbar, ein Rettungswagen brachte den lebensgefährlich verletzten Mann aus Hürth in eine Klinik. Zudem war ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Die Polizeibeamten ließen das rundum beschädigte Auto abschleppen und sperrten die Straße für die Dauer der Unfallaufnahme bis 14.40 Uhr. (wp)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: