Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftkreis Trunkenheitsfahrten

        Erftkreis (ots) - In Frechen überprüften Polizeibeamte am
Montagabend im Rahmen einer  allgemeinen Verkehrskontrolle einen
Pkw, den ein 62-jähriger Mann  lenkte. Das Fahrzeug wurde um 21.20
Uhr auf der Kapellenstraße  angehalten. Nachdem bei der
anschließenden Überprüfung Alkoholgeruch in der  Atemluft des
Autofahrers festgestellt worden war und ein  Atemalkoholtest ein
Ergebnis von 0,86 mg/l (= 1,72 Promille)  angezeigt hatte, wurde dem
Mann eine Blutprobe entnommen; sein  Führerschein wurde
sichergestellt.

  Anzeige wegen einer Trunkenheitsfahrt und Fahren ohne Fahrerlaubnis   wurde ebenfalls am Montagbend gegen einen Autofahrer (31) aus   Erftstadt erstattet. Nachdem Polizeibeamte bei dem 31-Jährigen gegen 23.50 Uhr in  Erftstadt-Liblar, Rosenstraße, im Rahmen einer Verkehrskontrolle  einen Promillegehalt von 0,48 mg/l (=0,96 Promille) festgestellt  hatten, wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen. Auf die Führerscheinsicherstellung musste verzichtet werden, da dem  31-Jährigen die Fahrerlaubnis im Oktober 2001 wegen eines  Verkehrsdelikts bereits entzogen worden war.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: