Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Bergheim-Glessen Brieftauben vergiftet

        Erftkreis (ots) - In der Nacht vom 17. zum 18.4.2002 vergifteten
bisher unbekannte  Täter -46- Brieftauben, die in einem Taubenhaus
in Bergheim-Glessen  gehalten wurden. Der dem Taubenzüchter
entstandene Sachschaden  beträgt ca. 5 000 Euro. Die Tiere wurden
ebenerdig in einem Taubenhaus gehalten, das sich  auf dem
rückwärtigen Freigelände eines Bauernhofs auf der Hohe  Straße
befindet; der Taubenschlag ist auf einer Seite vergittert.  
Vermutlich sprühten die Täter die bisher unbekannte Giftsubstanz von
dort aus in das Innere des Hauses.

  Sachdienliche Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat Bergheim,  
Tel. 02271 / 81-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: