Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Pulheim-Dansweiler Handtaschenraub aufgeklärt

      Erftkreis (ots) - Am Dienstagabend (29.1.) wurde in
Pulheim-Dansweiler eine Passantin (76) Opfer eines
Handtaschenraubes. Unmittelbar nach der Tat konnten zwei
Tatverdächtige (14,16) ermittelt werden, die die Tat gestanden.
    Um 18.55 Uhr hatte die 76-jährige vor ihrer Haustür in der
Zehnhoftstraße gestanden und war im Begriff diese
aufzuschließen. In diesem Moment liefen die beiden Täter an die
Frau heran, wobei ihr der 16-Jährige die getragene Handtasche
entriss. Dabei verlor die Frau ihr Gleichgewicht, drehte sich um
180 Grad und konnte mit Mühe einen Sturz verhindern. Nach der
Tat flüchtete das Täterduo in die Helenenstraße.
    Von einem Zeugen, der sich in unmittelbarer Tatortnähe
aufgehalten und die Täter erkannt hatte, erhielt die Polizei den
entscheidenden Hinweis.
    Der 14-Jährige wurde in seinem Elternhaus zusammen mit
seiner Mutter und dem 16-Jährigen angetroffen. Auf Vorhalt
leugneten beide zunächst die Tat, gaben diese später jedoch zu.
Sie führten die Beamten anschließend in den Keller des Hauses,
wo die Tasche versteckt worden war. Das darin befindliche
Bargeld hatten die Täter bereits unter sich aufgeteilt.
    Zum Motiv befragt gaben beide an, sich zu Hause «gelangweilt
zu haben». Dann habe man sich entschieden, draußen «etwas
abzuhängen» und gemeinsam beschlossen, «das Ding durchzuziehen».
    Der Geschädigten konnte die entwendete Tasche wieder
ausgehändigt werden.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: