Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Mit Rettungshubschrauber in die Klinik - Hürth

Bus

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am Dienstagmorgen kam es auf dem Jägerpfad zu einem Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten.

Nach Zeugenangaben ereignete sich der Unfall am Dienstag (6. Oktober) um 07:30 Uhr. Die Motorrollerfahrerin (Kleinkraftrad) fuhr aus Richtung Luxemburger Straße in Richtung Max-Plank-Straße. Beim Versuch nach links in die Robert-Bosch-Straße abzubiegen, stürzten die Rollerfahrerin (16 Jahre alt) und ihre Sozia (17). Während des Sturzes prallte ein entgegenkommender PKW gegen die Stürzenden. Die schwer verletzten Zweiradfahrerinnen kamen in Krankenhäuser. Eine wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen, die andere mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestand bei Meldungsfertigung noch bei der 16-Jährigen. Die Fahrbahn war zu diesem Zeitpunkt nass. Nachdem die Rettungsmaßnahmen abgeschlossen waren, nahmen Polizeibeamte den Unfall für eine Verkehrsunfallanzeige auf. Der Motorroller wurde sichergestellt. Angehörige wurden informiert.

Der Jägerpfad war in der Zeit von bis 10:00 Uhr gesperrt. (ha)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: