Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HM: Gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Hameln und der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Shisha-Bar-Kontrollen im Landkreis Hameln-Pyrmont und Holzminden

Landkreise Hameln-Pymont und Holzminden (ots) - Die Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden hat am Freitag ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

POL-DN: Öffentlichkeitsfahndung nach räuberischem Diebstahl

Jülich (ots) - Am Montag, dem 07.01.2019, kam es gegen 16:00 Uhr in einem Drogeriemarkt zu einem räuberischen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

05.10.2014 – 09:42

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Schwer verletzter Jugendlicher auf Baustelle in Kerpen

Rhein-Erft-Kreis (ots)

Samstagabend ( 04.10.2014 ), gegen 22:35 Uhr, wurde die Polizei gleich von mehreren Anwohnern des Wohngebietes Vogelruther Feld über Notruf angerufen. Die Anrufer gaben an, dass eine größere Gruppe von Jugendlichen auf der Straße zwischen Baugeräten randalieren würden. Die eingesetzten Beamten trafen mehrere Jugendliche an. Die Beamten stellten bei einigen Personen eine erhebliche Alkoholisierung fest. Die Stimmung war den Beamten gegenüber sehr aggressiv. Mehrere polizeilich erteilte Platzverweise wurden nicht befolgt. Eine Person leistete Widerstand und wurde zwecks Blutprobe der Polizeiwache Kerpen zugeführt. Insgesamt mussten drei Personen in Gewahrsam genommen werden. Beschädigungen an den Baugeräten wurden nicht festgestellt.

Ein 17-jähriger Kerpener verletzte sich bei dem Versuch, im Dunklen über eine Baustelle abzukürzen so schwer, dass er mittels Rettungswagen in ein anliegendes Krankenhaus verbracht werden musste. Er war rückwärts in eine Eisenbaumatte gefallen und musste von der Feuerwehr befreit werden. Die Eltern des Verletzten wurden durch die Polizei benachrichtigt. Lebensgefahr besteht nicht.

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung