Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftkreis Polizei zieht erschreckende Bilanz bei Schulbuskontrollen

      Erftkreis (ots) - Nach der turnusmäßigen Kontrolle von
Schulbussen, die in der vergangenen Woche (36. KW) von Beamten
des Verkehrsdienstes im gesamten Kreis durchgeführt wurde, zieht
die Erftkreispolizei eine erschreckende Bilanz:

    Insgesamt wurden - 44- Busse überprüft. Im Rahmen der Kontrolle mussten zehn Ordnungswidrigkeitenanzeigen erstattet und vier Verwarngelder erhoben werden.

    Ein Busfahrer, der Schulkinder aus dem gesamten Erftkreis zu einer Behindertenschule im Raum Pulheim transportierte, war nicht im Besitz des erforderlichen Führerscheins. Gegen den Mann und den Busunternehmer wurde Strafanzeige erstattet.

    In vier Fällen verfügten Busfahrer nicht über die Berechtigung zur Fahrgastbeförderung. Sie erwartet Geldbußen in Höhe von 150 DM und drei Punkte im Verkehrszentralregister.     In drei Fällen wurden Überschreitungen von Lenk- und Ruhezeiten festgestellt.

    Die Erftkreispolizei weist darauf hin, dass Schulbuskontrollen in regelmässigen Abständen weiter durchgeführt werden. Die Träger des Busverkehrs und die Verantwortlichen der Busunternehmen werden gebeten, auf die Einhaltung der Vorschriften des Personenverkehrs zu achten.     Unzuverlässigem und ungeeignetem Personal sollte nicht die Verantwortung für Kinder übertragen werden.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: