Das könnte Sie auch interessieren:

LPI-GTH: Öffentlichkeitsfahndung - Wer erkennt diese Männer?

Arnstadt - Ilm-Kreis (ots) - Am 18.12.2018 um 13:50 Uhr betraten drei unbekannte Männer ein ...

FW-BO: 3 PKW`s brennen an einem Autohandel in Wattenscheid

Bochum (ots) - Heute Abend gegen 21:49 Uhr erreichte ein Anruf die Leitstelle der Feuerwehr Bochum, in dem der ...

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

23.04.2014 – 11:19

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung - Erftstadt

POL-REK: Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung - Erftstadt
  • Bild-Infos
  • Download

Rhein-Erft-Kreis (ots)

38-Jährige verlor auf freier Strecke die Kontrolle über das Fahrzeug und geriet in den Gegenverkehr.

Zu einem Verkehrsunfall auf der Merowinger Straße wurden Streifenbeamte am Dienstagnachmittag (22. April) um 12:50 Uhr gerufen. Die Ermittlungen an der Unfallstelle ergaben folgenden Unfallhergang: Die 38-Jährige fuhr mit einem Pkw von Liblar auf der Landesstraße 163 in Richtung Karolinger Straße. In einer langgezogenen Rechtskurve fuhr sie nach Angaben eines nachfolgenden Zeugen geradeaus über eine Verkehrsinsel. Dabei riss der Wagen beide Verkehrszeichen (Rechts vorbei / Warnschild) aus dem Boden. Über den Fahrstreifen des Gegenverkehrs fuhr sie weiter bis auf den Grünstreifen und kam erst an einem Laternenpfahl zum Stehen. Die Fahrerin, sowie ihrer 56-jährige Beifahrerin, wurden leicht verletzt und von einer Zeugin aus dem Fahrzeug befreit.

Im Rettungswagen bemerkten die Beamten den deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft der 38-Jährigen. Ein Vortest ergab einen Wert von 3,62 Promille. Beide Frauen wurden in ein Krankenhaus gefahren.

Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Merowinger Straße komplett für den Verkehr gesperrt. Die Feuerwehr streute auslaufende Betriebsstoffe ab. Der Fahrzeughalter verständigte einen Abschlepper. Der Führerschein der 38-Jährigen wurde sichergestellt und ihr eine Blutprobe entnommen. Den entstandenen Sachschaden schätzten die Beamten auf etwa 25.000,- Euro. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis