Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Festnahmen nach Einbruch - Kerpen

POL-REK: Festnahmen nach Einbruch - Kerpen
.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Diensthundeführer stellten die Täter an der Erft. Ihre Hunde fanden Tatwerkzeug und Drogen.

Ein 60-jähriger Zeuge beobachtete am Montag (24. März) um 01:15 Uhr drei junge Männer auf dem Schulgelände an der Bruchhöhe. Sie betraten mit Taschenlampen und Brecheisen ein Flachdach. Einer öffnete gewaltsam eine Lichtkuppel und stieg in den darunter liegenden Klassenraum ein. Dabei löste er einen Alarm aus. Das Trio flüchtete auf Fahrrädern über den Sportplatz in Richtung Horrem. Ein weiterer Zeuge (46) wurde durch den Alarm geweckt und informierte die Polizei.

Zwei Diensthundeführer trafen auf einem Fußweg an der Erft auf die drei beschriebenen Männer mit den Fahrrädern. Sie machten zunächst widersprüchliche Angaben und konnten zum Teil keine Ausweispapiere aushändigen. Eines der zur Flucht genutzten Fahrräder war gestohlen.

Mit den Diensthunden wurde das Gelände nach den Tatwerkzeugen abgesucht. Die Spürnasen fanden auf dem anderen Ufergelände zwei Rucksäcke, die eindeutig den Männern im Alter zwischen 18 und 22 zugeordnet wurden. Darin befanden sich neben persönlichen Gegenständen ein Brecheisen und eine Marihuanareibe mit Drogenresten. Das Trio aus Kerpen wurde festgenommen.

Alle Drei räumten die Tat in der Vernehmung ein. Wegen fehlender Haftgründe wurden sie in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Köln entlassen. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: