Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Falschgeld aufgefallen - Erftstadt

POL-REK: Falschgeld aufgefallen - Erftstadt
.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Zeugin (49) meldete ihre Beobachtungen der Polizei. Die Beamten nahmen eine Frau und einen Mann vorläufig fest.

Mit einem unechten Geldschein versuchte ein Paar am Mittwochmittag (29. Januar) gegen 12:35 Uhr in einem Drogeriemarkt an der Bonner Straße Waren zu bezahlen. Das bemerkte die 31-jährige Kassiererin und gab den Schein zurück. Den Vorgang beobachtete die 49-jährige Zeugin als Kundin in der Kassenschlange.

Mit diesem Schein zahlte die Frau wenig später in einer nahegelegenen Bäckerei ein belegtes Brötchen. Darauf machte die 49-jährige Zeugin, die dem Paar bis zur Bäckerei folgte, die dortige Verkäuferin aufmerksam. Das Paar war zu diesem Zeitpunkt bereits zu einem weiteren Verbrauchermarkt unterwegs. Die Zeugin informierte die Polizei.

Die Beamten stellten den Mann (25) und seine 18-jährige Begleiterin auf der Bonner Straße. Bei der Durchsuchung fanden sie weiteres Falschgeld und stellten es sicher. Beide wurden vorläufig festgenommen.

Die 18-Jährige wurde mangels Haftgründen nach der Vernehmung entlassen. Die Staatsanwaltschaft Köln beantragte einen Untersuchungshaftbefehl für den 25-Jährigen. Die richterliche Vorführung ist für heute (Donnerstag, 30. Januar) vorgesehen. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: