Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

22.06.2012 – 11:40

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Verlorene Ladung - Pulheim

Rhein-Erft-Kreis (ots)

Ein Kradfahrer (55) verletzte sich bei einem Auffahren auf stauende Fahrzeuge, die wegen eines heruntergefallenen Astes abbremsten. Der Fahrer des LKW wird gesucht.

Am Mittwoch (21. Juni) um 13:20 Uhr ereignete sich der Auffahrunfall auf der Bonnstraße. Mehrere Fahrzeuge fuhren aus Richtung Geyen in Richtung Brauweiler. In Höhe eines Feldweges (dieser führt in Richtung Geyen) verlor ein LKW einen Nadelbaumast (100X40, LängeXBreite mit Seitenästen; Aststärke 2 Zentimeter).

Deshalb bremsten ein 25-Jähriger seinen Alfa Romeo und der dahinter befindliche Renaultfahrer (25) stark ab. Ein ebenfalls in Richtung Brauweiler fahrender LKW-Fahrer (53) blieb rechts versetzt neben dem Renault stehen. Von hinten stieß nun der Kradfahrer zunächst gegen den LKW und anschließend touchierte er den Renault. Er stürzte und konnte sich nicht alleine unter dem Krad herausbewegen, Verkehrsteilnehmer halfen ihm.

Der Kradfahrer wurde verletzt, lehnte vor Ort jegliche Behandlung ab. Das Krad war nicht mehr fahrbereit (der Sachschaden an der Suzuki Hayabusa lag bei etwa 9.000 Euro).

Das Verkehrskommissariat sucht nach dem Fahrer des Transporters, der den Ast verlor und Zeugen, die etwas zu ihm oder seinem Fahrzeug sagen können. Hinweise bitte unter Telefon 02233-520.

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis