Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

27.03.2012 – 10:47

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Fußgänger überfallen - Kerpen und Frechen

Rhein-Erft-Kreis (ots)

Zwei Fußgänger wurden am Montag (26. März) Opfer von Raubüberfällen. In Kerpen überfielen zwei Männer eine gehbehinderte ältere Dame. In Frechen raubte ein Unbekannter das Mobiltelefon eines Jugendlichen.

Die 79-jährige Dame war gegen 12.00 Uhr mit ihrem Rollator in Kerpen-Sindorf auf der Bodelschwinghstraße von einem Supermarkt aus in Richtung Bahnhofsrückseite unterwegs. Ihre Einkaufstasche hatte sie auf den Rollator in einen Korb gelegt. In Höhe der Bahnunterführung überholte sie ein Mann, der zwei Fahrräder dabei hatte. Plötzlich schubste ein Unbekannter sie von hinten und riss die Einkaufstasche an sich. Dann stieg der Mann auf das zweite Fahrrad und beide Täter fuhren durch die Unterführung in Richtung Thaliastraße davon.

Die 79-jährige Dame blieb körperlich unverletzt.

Beide Täter sind circa 20 Jahre alt, circa 165 bis 170 Zentimeter groß, haben schwarze, kurze Haare und waren dunkel gekleidet.

In Frechen war ein 16-jähriger Jugendlicher gegen 14.00 Uhr zu Fuß auf dem Johann-Schmitz-Platz unterwegs. Plötzlich packte ihn jemand im Nacken und zog das Mobiltelefon aus seiner Hosentasche. Anschließend lief der Unbekannte in Richtung Burgstraße davon.

Der Täter ist circa 20 Jahre alt, 180 bis 185 Zentimeter groß und hat eine gesetzte Statur und eine Glatze. Er war mit einer schwarzen Joggingjacke und einer grauen Jogginghose bekleidet.

Bei dem geraubten Mobiltelefon handelt es sich um ein schwarz-rotes Sony Ericsson Xperia X 8.

Zeugen, die Hinweise zur Identität der Täter geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat 22 in Kerpen in Verbindung zu setzen, Telefon: 02233 - 520.

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell