Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-AC: 15-Jährige vermisst

Herzogenrath/Aachen (ots) - Seit dem 01.01.2019 wird die 15-jährige Vivian Körfer vermisst. Sie war bis zu ...

22.02.2012 – 13:16

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Mann im Bahnhof vom Zug erfasst und tödlich verletzt - Brühl

Rhein-Erft-Kreis (ots)

Ein 58-jähriger Mann betrat am Mittwochmorgen (22. Februar) in Selbsttötungsabsicht die Gleise am Brühler Bahnhof. Er wurde von einem Güterzug erfasst und tödlich verletzt.

Der 58-Jährige trat gegen 06.40 Uhr auf die Gleise. Ein in Richtung Köln fahrender Güterzug konnte trotz einer eingeleiteten Schnellbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Der unter Schock stehende Lokführer wurde von einem Kollegen abgelöst. Die Strecke zwischen Köln und Bonn wurde für etwa 90 Minuten gesperrt. Anschließend konnten Züge ein Gleis im Wechselbetrieb Richtung Köln und Bonn nutzen. Um 10.30 Uhr wurde der Bahnverkehr wieder vollständig freigegeben.

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis