Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Verkehrsunfallflucht unter Alkoholeinwirkung in Kerpen-Horrem

Kerpen (ots) - Sonntagmorgen, 29. Januar, gegen 05:22 Uhr beobachtete ein Anwohner einen PKW auf der Rathausstraße in Kerpen-Horrem, wie dieser offensichtlich über eine Querungshilfe gelenkt wurde. Dabei wurde die Querungshilfe aus der Fahrbahnverankerung gerissen. Die Beschilderung wurde an der Unfallstelle durch den PKW komplett zerstört. Anschließend setzte der schwarze 3er BMW seine Fahrt in Richtung Kerpen-Sindorf ohne anzuhalten fort. Das Fahrzeug wurde kurze Zeit später im Rahmen der polizeilichen Fahndungsmaßnahmen auf der Landstraße 122 in unmittelbarer Nähe zum Autobahnkreuz Kerpen angetroffen. Bei dem 40-jährigen Fahrzeugführer aus Inden wurde in der Atemluft Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 2,2 Promille. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. An dem flüchtigen Fahrzeug wurden "frische" Unfallspuren festgestellt. Insgesamt schätzt die Polizei den Sachschaden auf ca. 4.000,- Euro. Der Fahrer muss sich jetzt dem Tatvorwurf des Fahrens unter Alkoholeinfluss, Gefährdung des Straßenverkehrs und der Unfallflucht stellen. Der Führerschein wurde beschlagnahmt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: