Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WHV: Verkehrsunfall in Schortens - beide beteiligten Fahrzeugführer wurden verletzt

Wilhelmshaven (ots) - schortens. Am Dienstagvormittag, 05.03.2019, kam es auf dem Oldenburger Damm zu einem ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-SU: Öffentlichkeitsfahndung nach mutmaßlichem Exhibitionisten

Siegburg (ots) - Anfang Oktober 2018 meldete ein Zeuge der Polizei einen Verdächtigen, der sich im Bereich des ...

11.01.2012 – 12:05

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Einbrecher beobachtet - Hürth

Hürth (ots)

Als die Wohnungsinhaberin am Dienstagabend (10. Januar) nach Hause kam, fiel ihr ein Mann auf, der offensichtlich kurz vorher in ihre Wohnung eingebrochen war.

Die Frau kam gegen 18.15 Uhr mit dem Fahrrad zurück zu ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf dem Ubierweg. Vor dem Haus beobachtete sie einen Mann, der aus Richtung des Hauses kam und über die Frankenstraße davon ging. Plötzlich tauchte eine zweite Person auf. Beide gingen anschließend wieder zurück in Richtung Ubierweg. Die Frau informierte Nachbarn, die sofort die Polizei alarmierten. Dann fiel ihr das aufgebrochene Schlafzimmerfenster ihrer Erdgeschosswohnung auf. Die Täter hatten das Fenster aufgebrochen und alle Zimmer durchsucht.

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei blieb erfolglos.

Die beiden beobachteten Tatverdächtigen sind circa 25 Jahre alt, 165 bis 175 Zentimeter groß und waren dunkel gekleidet. Eine der Personen hatte vermutlich einen Korb dabei.

Das Kriminalkommissariat 13 bittet Zeugen, denen am Dienstagabend im Bereich des Ubierwegs verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen, Telefon: 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung