Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

11.01.2012 – 10:57

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Fahrradfahrer schwer verletzt - Erftstadt-Lechenich

Erftstadt (ots)

Am Dienstagmittag (10. Januar) überquerte ein 74-jähriger Radfahrer die Bonner Straße am Ortsrand von Erftstadt-Lechenich. Dabei wurde er von einem Auto erfasst und schwer verletzt.

Der Radfahrer wollte die Bonner Straße gegen 12.17 Uhr an einem Kreisverkehr in der Nähe der Autobahnauffahrt Erftstadt von einem Park & Ride Parkplatz aus überqueren. Er fuhr auf einem die Bonner Straße querenden Rad- Fußweg auf die Fahrbahn. Radfahrer und Fußgänger, die die Straße an dieser Stelle überqueren wollen, müssen die Vorfahrt der Verkehrsteilnehmer, die auf der Bonner Straße unterwegs sind, beachten. Dabei stieß er mit dem Auto eines 92-jährigen Autofahrers zusammen, der den Kreisverkehr auf die Bonner Straße in Richtung Erftstadt-Lechenich verlassen hatte. Durch die Wucht des Zusammenpralls schleuderte der Radfahrer auf die Fahrbahn und blieb schwer verletzt liegen. Der Fahrradhelm, den der Mann trug, wurde durch den Sturz beschädigt. Ein Verkehrsteilnehmer leistete bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe. Ein Rettungswagen brachte den Radfahrer in eine Universitätsklinik. Die Polizei sperrte die Bonner Straße in Fahrtrichtung Erftstadt-Lechenich während der Unfallaufnahme. Der Verkehr wurde abgeleitet.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung