Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Angestellte floh beim Anblick des Räubers - Hürth

Hürth (ots) - Der Kiosk an der Ecke Bonnstraße/Thetforder Straße war gestern Ziel eines jugendlichen Räubers.

Am Dienstagabend (03. Januar) um 18:50 Uhr betrat ein circa 17-18 Jahre junger, vermummter Mann den Kiosk und verlangte Bargeld. Die Verkäuferin (58) rannte an ihm vorbei auf die Straße. Verblüfft floh auch der Täter aus dem Ladenlokal. Über die Bonnstraße rannte er in Richtung Burgpark davon. Dabei zog er sich die schwarze Sturmhaube mit Sehschlitzen vom Kopf.

Der etwa 170 große schlanke Mann sprach akzentfreies Deutsch. Er war bekleidet mit einem grau-blauen Trainingsanzug und war bei der Tatausführung mit einem etwa 25 Zentimeter langen Messer bewaffnet.

Zeugenhinweise erbittet das Kriminalkommissariat 13 unter Telefon: 02233-520

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: