Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Fahranfänger (18) kommt von Straße ab und kollidiert mit Hauswand - Zeugen gesucht!

Herne / Castrop-Rauxel (ots) - Am späten Dienstagabend (15. Januar) ist es in Herne-Börnig zu einem ...

LKA-BW: Bundesweite Durchsuchungen bei mutmaßlichen Mitgliedern der Gruppierung "National Socialist Knights of the Ku-Klux-Klan Deutschland"

Stuttgart (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Stuttgart und Landeskriminalamt ...

POL-NB: Indoor-Plantage in der Gemeinde Wittenhagen ausgehoben

Stralsund (ots) - Die Kriminalpolizeiinspektion Anklam führt seit einigen Monaten ein äußerst umfangreiches ...

22.01.2001 – 13:23

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Bergheim-Oberaußem Pkw-Fahrer gesucht

      Erftkreis (ots)

In Bergheim-Oberaußem wurde am Dienstag
(16.1.) der vergangenen Woche ein Fußgänger (66) von einem Pkw
angefahren und verletzt; der Fahrer des unfallverursachenden Pkw
flüchtete von der Unfallstelle.
    Um 14.20 Uhr hatte der 66-jährige Mann die Fahrbahn der
Bergheimer Straße in Höhe der Hausnummer 2 auf einem
Fußgängerüberweg in Richtung Büsdorfer Straße überquert. Als er
sich auf der Fahrbahnmitte befand, näherte sich aus Richtung
Niederaußem ein roter Kleinwagen. Offensichtlich hatte die
Autofahrerin den Fußgänger zu spät erkannt und eine Vollbremsung
eingeleitet. Dennoch wurde der 66-Jährige von dem Auto erfasst,
auf die Motorhaube und dann zu Boden geschleudert.
    Eine ca. 65 bis 70-jährige Frau stieg aus dem Auto,
entschuldigte sich bei dem Verletzten, setzte ihre Fahrt dann
jedoch in Richtung Bergheim-Quadrath fort.
    Der Fußgänger erlitt eine Beinverletzung und begab sich
selbständig nach Hause. Aufgrund seines Schockzustandes zeigte
er den Sachverhalt erst am Vormittag des 19.1. bei der Polizei
an.

    Hinweise zur Identität der Unfallverursacherin erbittet das Verkehrskommissariat Nord, Tel. 02271 / 81-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis