Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

06.07.2010 – 13:31

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 111 Kilogramm "Khat" im Auto - Bedburg

POL-REK: 111 Kilogramm "Khat" im Auto - Bedburg
  • Bild-Infos
  • Download

Bedburg (ots)

Kath ist eine Alltagsdroge im Jemen sowie in Äthiopien, in Somalia, im Norden Kenias und in Dschibuti. Es handelt sich um die Zweigspitzen und jungen Blätter des Kathstrauchs, die als leichtes Rauschmittel konsumiert werden.

Ein 50-jähriger Mann aus den Niederlanden hatte 111 Kilogramm davon in seinem Auto, als Beamte der Autobahnpolizei Köln ihn am Montagabend (05. Juli) auf der Autobahnraststätte Bedburger Land kontrollierten.

Der 50-Jährige fuhr gegen 18.20 Uhr von der Autobahn 61 aus Richtung Mönchengladbach kommend auf die Raststätte. Während der Fahrzeugkontrolle fielen den Beamten im Kofferraum und im Fußraum aufgestapelte Kartons mit Luftlöchern auf - eine typische Verpackung für Khat.

Der Verdacht bestätigte sich. Achtzehn Kartons mit einem Gewicht von gut 111 Kilogramm der Droge Khat waren in dem Auto verstaut.

Die Polizisten beschlagnahmten die Drogen und das Auto und nahmen den Fahrer vorläufig fest.

Der 50-Jährige wurde heute auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wegen fehlender Haftgründe wieder entlassen.

Die Ermittlungen des Kriminalkommissariats 31 dauern an.

Der Pressemeldung sind zwei Fotos beigefügt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis