Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Unter Alkoholeinwirkung nach Unfall geflüchtet

Wesseling (ots) - 18-Jähriger unternahm mit seinem 28-jährigen Freund eine Spritztour. Er nahm dazu unberechtigt das Fahrzeug seiner Schwester und verursachte einen Unfall. Aus Angst vor Repressalien fuhr er weiter, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern. Der 18-Jährige hatte keinen Führerschein.

Am Samstag (14. März) 03:20 Uhr fuhr er auf der Bergerstraße zu weit rechts an einem parkenden Auto vorbei und beschädigte es. Später parkte er das Auto seiner Schwester an der gleichen Stelle ab, wo er es weggenommen hatte. Die Schlüssel legte er an die übliche Stelle im Haus zurück. Ein Zeuge hatte den Unfall beobachtet und gab den entscheidenden Hinweis auf das Tatfahrzeug. Beide wurden an der Anschrift des 28-jährigen Freundes/Beifahrers angetroffen. Alkotests ergaben bei dem Fahrer einen Wert von 0,68 Promille, beim Beifahrer 1,22 Promille. Sie wurden vorläufig festgenommen und nach Blutprobe wieder entlassen. Es entstand ein Gesamtschaden von mindestens 2.500 Euro. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: