Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

23.01.2009 – 09:44

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Korrektur - Pressemeldung vom 22.01.2009, 14:53 Uhr - Unfallzeuge gesucht - Kerpen

Kerpen (ots)

In der Presseveröffentlichung (Unfallzeuge gesucht - Kerpen - 22.01.2009 - 14:53 Uhr) wurde irrtümlich eine falsche Unfallzeit genannt. Der Unfall passierte am Dienstag (20. Januar) um 13:20 Uhr.

Korrigierte Fassung:

Unfallzeuge gesucht - Kerpen

Gesucht wird ein Zeuge, der am Dienstag (20. Januar) gegen 13:20 Uhr in Horrem an der Fußgängerfurt vor dem Haus Hauptstraße 156 einen Verkehrsunfall zwischen einem PKW-Fahrer und einer Fußgängerin beobachtete.

Der 28-jährige PKW-Fahrer fuhr auf der Hauptstraße (L 163) aus Richtung Bergheim kommend. An der Kreuzung Hauptstraße/Bahnhofstraße/Am Kalkofen fuhr er nach seinen Angaben bei Grünlicht in die Kreuzung ein. Eine 66-jährige Fußgängerin hatte nach ihren Angaben "Fußgängergrünlicht" und betrat den Überweg. Auf der Fahrbahn kam es zum Zusammenstoß zwischen dem PKW und der Fußgängerin. Dabei wurde die Frau schwer verletzt. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die verletzte Frau gab gegenüber der Polizei an, dass auf dem gegenüberliegenden Gehweg ein Mann stand. Diese Person sagte nach dem Unfall zu der Frau: "Es ist grün gewesen!" Der Zeuge wird gebeten sich beim Verkehrskommissariat in Hürth unter 02233-520 zu melden.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis