Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Fünf Wohnungseinbrüche - Rhein-Erft-Kreis

Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Brühl kletterten die Einbrecher am Donnerstagnachmittag (10. Dezember) in der Parkstraße auf einen 2,5 Meter hohen Balkon, um in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses zu gelangen.

Fünf Haus- und Wohnungseinbrüche ereigneten sich am Donnerstag im Rhein-Erft-Kreis.

Am Donnerstagnachmittag zwischen 14.30 Uhr und 15.15 Uhr kamen die Einbrecher in die Parkstraße in Brühl. Sie kletterten an einer Mauer hoch auf den Balkon und öffneten die Balkontür. Dann durchsuchten die Täter alle Zimmer, öffneten die Schränke und ließen die leeren Schmuckschatullen verstreut in der Wohnung zurück.

In Wesseling brachen Einbrecher die Kellertür eines Einfamilienhauses an der Oppelner Straße auf. Dort waren die Täter am Donnerstag zwischen 17.40 Uhr und 21.00 Uhr am Werk. Im Haus öffneten sie Schranktüren und Schubladen. Auch das Schlafzimmer blieb nicht verschont. Dort rissen die Einbrecher die Sachen aus dem Kleiderschrank und warfen sie auf das Bett. Sie erbeuteten nach ersten Feststellungen Goldschmuck und eine Uhr.

Die drei weiteren Einbrüche passierten in Hürth, Bergheim und Pulheim.

Das Kriminalkommissariat 31 bittet Zeugen, die Hinweise zu den Tätern machen können, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen, Telefon: 02233-520.

Hinweise zum Schutz vor Wohnungseinbruch finden Sie auf unseren Internetseiten: www.polizei-nrw.de/rhein-erft-kreis

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: