Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Beteiligte an einer Schlägerei werden gesucht

Kerpen (ots) - In der Nacht von Freitag auf Samstag (12.07.2008) kam es gegen 04:30 Uhr zu einer Schlägerei zwischen zwei Gruppen von Jugendlichen. Diese Beobachtung meldeten jedenfalls Zeugen über Notruf der Polizei. Als die Beamten wenig später in der Zeißstraße eintrafen, konnten dort weder Täter noch Opfer festgestellt werden. Die Zeugen gaben an, dass die beiden Jugendgruppen bereits in einem Kerpener Lokal aneinander geraten seien und sich diese Auseinandersetzung später auf die Straße verlagert habe. Als eine Partei schließlich weggehen wollte - so gaben die Zeugen weiter an - seien zwei Halbwüchsige aus der anderen Gruppe in einen silberfarbenen Pkw gestiegen und gezielt in die Personengruppe hinein gefahren. Dabei soll der Pkw eine Person zweimal angefahren haben. Der Angefahrene habe aber jedes Mal wieder aufstehen und weitergehen können. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ein. Die Ermittlungen sind aber aufgrund der Unkenntnis über Täter und Opfer erschwert. Bei dem benutzten Auto soll es sich um einen silberfarbenen Pkw - vermutlich um einen VW Passat - gehandelt haben. Der Fahrer wird wie folgt beschrieben: männlich, ca. 38 Jahre alt, etwa 185 cm groß, kräftig gebaut, ca. 120 kg schwer, mediterranes Aussehen, dunkle kurze Haare, bekleidet mit einer Jeanshose sowie einem schwarzen, engen T-Shirt. Der Rädelsführer dieser Gruppe wird beschrieben als: Männlich, ca. 180 cm groß, dünn, ca. 75 kg schwer, bekleidet mit Jeanshose sowie einem blauen T-Shirt. Beteiligte und weitere Zeugen an der beschriebenen Auseinandersetzung werden daher gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat der Rhein-Erft-Kreis-Polizei unter der Telefonnr. 02233-52-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: