Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Angestellte einer Videothek mit einem Messer verletzt - Bergheim

Bergheim (ots) - Kurz nach Geschäftsschluss tauchte gestern Abend (10. Januar) ein vermummter Mann in einer Videothek auf. Er attackierte die Angestellte mit einem Messer. Die Frau erlitt leichte Verletzungen.

Um 22.00 Uhr hatte die 34-jährige Angestellte die Videothek an der Südweststraße geschlossen. Plötzlich tauchte der maskierte Täter im Verkaufsraum auf. Unvermittelt schlug er auf die Angestellte ein und versuchte sie mit einem Messer zu verletzen. Der 34-Jährigen gelang es den Angriff abzuwehren. Der Täter flüchtet in unbekannte Richtung. Der Mann war ca. 180 cm groß und hatte eine kräftige Gestalt. Er war bekleidet mit einer schwarzen Glattlederjacke, einer dunkelblauen Jeans, dunkelblauen Turnschuhen und schwarzen Handschuhen. Er war maskiert mit einer schwarzen Skimaske mit Sehschlitzen und sprach akzentfrei Deutsch. Das Regionalkommissariat Bergheim bittet Zeugen, die den Überfall beobachtet haben oder Hinweise auf den Täter geben können, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen, Telefon: 02271-810.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: