POL-H: Nachtragsmeldung - Unbekannte stehlen vergoldeten Leibniz-Keks Polizei prüft mögliches "Bekennerschreiben"

   

Hannover (ots) - Heute Vormittag ist bei einem hannoverschen Zeitungsverlag sowie der Firma Bahlsen ein Brief eingegangen, in dem die Verfasser angeben, im Besitz des Kekses zu sein. Zudem werden darin Forderungen für dessen Herausgabe gestellt.

Im Fall des entwendeten Leibniz-Keks liegt der Polizei ein "Bekennerschreiben" vor. Das Schreiben besteht aus einem Bild, auf dem eine Person in einem blauen Kostüm (ähnlich dem Krümelmonster aus der Kindersendung Sesamstraße) zu sehen ist. Dieser hält einen goldenen Keks mit der Aufschrift "Leibniz-Keks" in den Händen. Diesem Foto ist ein Schreiben - offensichtlich zusammengesetzt aus ausgeschnittenen Buchstaben - beigefügt. In diesem fordern der oder die Verfasser, Kindern in einem Krankenhaus Kekse zukommen zu lassen. Außerdem soll die von der Firma Bahlsen ausgesetzte Belohnung in Höhe von 1.000 Euro einem Tierheim gespendet werden. Der Absender des Briefes ist derzeit nicht bekannt, ob es sich dabei möglicherweise um eine versuchte Erpressung handeln könnte, wird geprüft. Die Ermittlungen dauern an. / he,hil

Unserer bisherigen Meldungen: http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/66841/2405717/pol-h-nachtragsmeldung-unbekannte-stehlen-vergoldeten-leibniz-keks

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/66841/2403660/pol-h-zeugenaufruf-unbekannte-stehlen-vergoldeten-leibniz-keks

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Jacobe Heers
Telefon: 0511 109-1058
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/