CinemaxX Holdings GmbH

ots Ad hoc-Service: CinemaxX AG Die schlechten Besucherzahlen des Jahres 2000 zwingen Kinomarktführer CinemaxX zu außerordentlichen Maßnahmen

Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Hamburg (ots Ad hoc-Service) - Die CinemaxX AG, Hamburg, wird auf Grund der unerwartet deutlichen Besucherrückgänge in der zweiten Hälfte des letzten Jahres für das Rumpfgeschäftsjahr 2000 (1. Juli - 31. Dezember) einen Verlust aus dem operativen Geschäft in Höhe von rund 11,9 Mio. Euro ausweisen. Darüber hinaus belasten außerordentliche Maßnahmen in Höhe von rund 14,9 Mio. Euro zusätzlich das Ergebnis. Die einmaligen Aufwendungen stehen in engem Zusammenhang mit einem konzernweiten Restrukturierungs- und Kostenoptimierungsprogramm, das im letzten Jahr auf allen Ebenen des Unternehmens eingeleitet worden war. Daneben wird das Ergebnis nach Angaben von Finanzvorstand Marius Schwarz durch "erhebliche Vorlaufkosten" für die insgesamt neun Kinoeröffnungen des Unternehmens in der zweiten Jahreshälfte in Deutschland, Dänemark und der Türkei beeinflußt. Ziel der teilweise bereits umgesetzten Maßnahmen sei eine nachhaltige Konsolidierung der CinemaxX AG. Für weitere Ergebnisverbesserungen - unter anderem als Bestandteil von für die Zukunftssicherung des Unternehmens wichtigen Vertragsveränderungen - habe CinemaxX nach den Worten des Finanzvorstands "deutlich positive Signale" erhalten. CinemaxX werde sich künftig auf das Inlandsgeschäft und die Festigung der Marktführerschaft in Deutschland konzentrieren, erklärt Vorstand Hans-Joachim Flebbe. Für die Auslandsexpansion strebe das Unternehmen eine Neuausrichtung an und stehe deshalb in Gesprächen mit strategischen Partnern. In den ersten elf Wochen des neuen Kinojahres hat sich die Besucherentwicklung in den deutschen Kinos spürbar verstärkt. CinemaxX verzeichnet nach Angaben von Finanzvorstand Schwarz eine "über Plan" liegenden Besucherentwicklung. Für das gesamte Geschäftsjahr 2001 erwartet CinemaxX einen positiven EBITDA sowie für 2002 wieder ein positives Jahresergebnis. Rückfragen: Thomas Schulz, Presse, Tel.(040) 450 68-181 WKN: 508570; Index: Notiert: Amtlicher Handel in Frankfurt und Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Bremen, München und Stuttgart Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: CinemaxX Holdings GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: