ProSieben

ProSieben setzt die "Ingo Appelt Show" ab
Sender reagiert auf geschmackliche Entgleisung

    München (ots) - Der Sender ProSieben setzt das Comedy-Format "Ingo
Appelt Show" mit sofortiger Wirkung ab. Diese Entscheidung haben
ProSieben-Geschäftsführer Nicolas Paalzow und Dr. Ludwig Bauer,
Fernsehvorstand der ProSiebenSat.1 Media AG, heute einvernehmlich
getroffen. "Es hat sich mit der letzten Sendung ganz deutlich
gezeigt, dass die ,Ingo Appelt Show' dem Qualitätsanspruch der Marke
ProSieben nicht genügt", begründete Nicolas Paalzow den Entschluss.
"Die Entscheidung, das Format abzusetzen, ist ein klares Bekenntnis
zu unseren inhaltlichen und qualitativen Maßstäben als
Programmveranstalter." In der Sendung vom 23. November 2000 war u.a.
gezeigt worden, wie Erwachsene Puppen, die Kinder darstellen sollten,
als Fußball benutzen und sie wegschießen. Diese geschmackliche
Entgleisung gab den Ausschlag für die vorzeitige Einstellung des
Formats.
    
    Die "Ingo Appelt Show" ist am 14. September 2000 gestartet. Sie
lief donnerstags gegen 22.15 Uhr. Elf von ursprünglich 13 geplanten
Folgen wurden ausgestrahlt. Sie erreichten einen durchschnittlichen
Marktanteil von 6,6 Prozent bei allen Zuschauern. In der Zielgruppe
der 14- bis 49-jährigen Zuschauer waren es 10,7 Prozent.
    
    Diese Pressemitteilung kann auch online abgerufen werden:
    http://www.ProSieben.com in der Rubrik "Medienzentrum".
    
    
ots Originaltext: ProSieben Television GmbH
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Susanne Lang
Unternehmenssprecherin
ProSieben Television GmbH
Tel.:  089-9507-1183
Fax.:  089-9507-1194
email  susanne.lang@ProSieben.com

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: