CSU-Landesgruppe

CSU-Landesgruppe
GLOS: 20. Juli - Mahnung und Auftrag zugleich!

Berlin (ots) - Zum Gedenktag des 20. Juli 1944, dem gescheiterten Attentat auf Hitler, erklärt der Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Michael Glos: Der Einsatz für Freiheit und Gerechtigkeit bleibt unvergessener Auftrag der Widerstandskämpfer gegen das Naziregime. Der 20. Juli mahnt alle Deutschen, sich und ihr gesellschaftliches Handeln in die Verantwortung für die demokratische Freiheit, Rechtsstaatlichkeit und Gerechtigkeit zu stellen. Frieden, Freiheit und Menschenrechte sind untrennbar miteinander verknüpft und keine selbstverständlichen Werte. Sie müssen entschieden, energisch und wehrhaft gegen ihre Feinde verteidigt werden. Deshalb: Extremisten - egal ob von links oder rechts - dürfen in Deutschland niemals mehr eine Chance erhalten. Es ist deshalb Auftrag aller Deutschen, dem Grundgesetz nicht nur nach den Buchstaben zu entsprechen, sondern auch seinem Geist, den unsere Verfassung atmet, gerecht zu werden. Freiheit bedeutet mehr als nur die Sicherung und Wahrung materiellen Wohlstandes. Demokratie muss tagtäglich gelebt, praktiziert und verteidigt werden. Ideologische Besessenheit darf in Deutschland nie mehr um sich wüten können. Totalitarismus muss vom ersten Augenblick an bekämpft werden und zwar mit aller Kompromisslosigkeit. Nur eine wehrhafte Demokratie hat auf Dauer Bestand. Der 20. Juli 1944 markiert das herausragende Datum des Deutschen Widerstandes gegen Hitler und das NS-Regime. Der Widerstand steht für den besseren Teil der deutschen Geschichte während der Nazibarbarei und ist und bleibt Licht im dunkelsten Kapitel Deutschlands. Die Bewahrung und Verteidigung unseres demokratischen Rechtsstaats und die Sicherstellung einer dauerhaften Friedensordnung in einem einigen und freien Europa sind und bleiben deshalb Auftrag aller Deutschen. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts muss sich Deutschland auf seine moralischen Kräfte besinnen, um die gewaltigen Herausforderungen zu bewältigen. ots Originaltext: CSU-Landesgruppe Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Pressestelle Tel.: 030/227-52138 /-52427 Fax: 030/227-56023 Original-Content von: CSU-Landesgruppe, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: