CSU-Landesgruppe

CSU-Landesgruppe
Glos: Bundeskanzler Schröder schadet politischer Kultur!

Berlin (ots) - Zu den Vorwürfen von Bundeskanzler Gerhard Schröder zur Unionskritik an der politischen Isolierung Österreichs durch die EU erklärt der Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Michael Glos: Bundeskanzler Schröder ist sich offensichtlich nicht zu schade, in die unterste Schublade des politischen Populismus zu greifen, um von der eigenen verfahrenen Europapolitik gegenüber unseren österreichischen Nachbarn abzulenken. Die Tatsache, dass Bundeskanzler Schröder versucht, den Unions-Fraktionsvorsitzenden Friedrich Merz in die rechtspopulistische Ecke zu stellen, stellt - zusammen mit der Verunglimpfung der Europapolitik des bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber - eine Entgleisung dar, die der politischen Kultur in Deutschland schweren Schaden zufügt. Wer derart mit seinen politischen Gegnern umspringt, der hat den Anspruch verwirkt, ernst genommen zu werden. ots Originaltext: CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Pressestelle Tel.: 0 30/2 27-5 21 38 /-5 24 27 Fax: 0 30/2 27-5 60 23 Original-Content von: CSU-Landesgruppe, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: