DIE ZEIT

Senta Berger träumt im LEBEN der ZEIT von ihrer Jugend in Wien und ihren Eltern

    Hamburg (ots) - Senta Berger, 55, eine der bekanntesten
deutschsprachigen Schauspielerinnen, schildert in der jüngsten
Ausgabe der Wochenzeitung DIE ZEIT innerhalb der Rubrik "Ich habe
einen Traum" ihre Jugend in Wien. Sie träumt davon, ihre Eltern als
junge Menschen zu erleben, die am Anfang ihres gemeinsamen Lebens
"heiter, zärtlich und zuversichtlich sind". " Im wirklichen Leben
empfand ich meine Mutter damals, in den schrecklichen Jahren meiner
Pubertät und der veränderten Liebe meiner Eltern füreinander, als
Hemmnis, als Last, als ängstliche, verständnislose, ewig sorgenvolle
Mutter. Mir zuliebe wurde das Auseinanderbrechen ihrer Ehe
verhindert."
    
    Sie träumt, "die mahagoniroten Haare meiner Mutter zu sehen, sie
an ihren dicken Zöpfen zu ziehen ... sie zu trösten wegen ihrer vom
kalten Waschwasser geröteten Hände. Auf dem Schulhof hätte ich ihr
sagen können, was ich im wirklichen Leben nicht konnte: 'Ich
bewundere dich, wie du alles machst, wie du trotzdem immer lachst'!"
    
    Ihren Vater möchte sie fragen, was sie im Leben versäumt hat:
"'Was möchtest du einmal werden, Papa, was träumst du, was wünschst
du dir vom Leben?' Das würde ich ihn fragen, um ihn besser zu
verstehen, den müden Mann, den ich kannte."
    
    Senta Berger schreibt, dass Freunde sie besser kennen als ihre
Kinder: "Sie kennen die Mutter von heute. Die ganz junge, übermütige
Mutter haben sie schon vergessen. Es bleibt die sorgenvolle,
ängstliche Mutter, die oft Hemmnis und Last ist." Gern möchte sie
ihren Kindern "von meiner Kindheit, meiner Jugend, meiner Zuversicht
und meinem Vertrauen in die Menschen von damals etwas mitteilen".
    
    Diese PRESSE-Vorabmeldung aus der ZEIT Nr. 47/2000 mit
    Erstverkaufstag am Donnerstag, 16. November 2000 ist unter
    Quellen-Nennung DIE ZEIT zur Veröffentlichung frei. Der Wortlaut  
    des ZEIT-Textes kann angefordert werden.      
                  
ots Originaltext: DIE ZEIT
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Für Rückfragen steht Ihnen das Team der ZEIT-Presse- und Public
Relations Elke Bunse (Tel. 040/ 3280-217, Fax -558, e-mail:
bunse@zeit.de) und Victoria Johst (Tel. 040/3280-303, Fax-570,
e-mail: johst@zeit.de) gern zur Verfügung.

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: