WDR Westdeutscher Rundfunk

ARD-Morgenmagazin: Katharina Thalbach ist Berlinale-Sonderkorrespondentin

Köln (ots) - Katharina Thalbach ist in der kommenden Woche (14. bis 18. Februar) Sonderkorrespondentin für das ARD-Morgenmagazin bei den 50. Filmfestspielen in Berlin. Die Schauspielerin und Regisseurin wird dann eine Woche live vom neuen Zentrum der Berlinale, dem Potsdamer Platz, berichten. "Als Berlinerin sind mir die Filmfestspiele seit Jahren vertraut, aber von dieser anderen Seite habe ich das noch nie gesehen. Da bin ich schon ein bisschen aufgeregt, live am frühen Morgen vor einer Fernsehkamera zu stehen, das habe ich noch nie gemacht," so Katharina Thalbach über ihr neues Engagement. Zur Seite stehen ihr jeden Morgen aus dem ARD-Morgenmagazin-Studio im Hyatt-Hotel prominente Gastkritiker. Und nachts auf die Partys hat sie schon mal ihre Tochter Anna geschickt: "Die kann das besser als ich. Wenn ich auf Partys gehe, da quatsch ich mich fest und krieg nie mit, wer denn nun wichtiges da war." Zu Interviews wird Katharina Thalbach Regisseure (z.B. Volker Schlöndorff, der mit "Die Stille nach dem Schuss" einen Film im Wettbewerb hat) und Schauspieler treffen und wirft außerdem einen Blick hinter die Kulissen der Berlinale. Katharina Thalbach ist seit Jahrzehnten aus Theater, Film und Fernsehen bekannt. Spätestens seit 1979, als sie in Volker Schlöndorffs Oscar-Gewinner "Die Blechtrommel" die Maria Matzerath spielte, ist sie auch dem breiten Publikum ein Begriff. Zur Zeit ist sie in Leander Haußmanns Überraschungserfolg "Sonnenallee" zu sehen. Als MoMa-Sonderkorrespondentin für die Berlinale ist sie vom 14. bis 18. Februar (immer zwischen 8.40 und 9.00 Uhr) täglich im ARD-Morgenmagazin zu sehen. Diese Form der Berlinale-Berichterstattung hat übrigens schon Tradition im ARD-Morgenmagazin. Prominente Filmreporter im MoMa waren in den Vorjahren Joachim Król, Sissi Perlinger und Hellmuth Karasek. RedaktionAnnette Dittert WDR-Foto ab 13.02.200 über obs im dpa-Bildfunk und unter www.ard-foto.de abrufbar. ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Rückfragen Annette Metzinger, WDR-Pressestelle Tel. 0221/220-2770 Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: