Deutsche Film- und Medienbewertung

OSTWIND 2 stürmt mit Prädikat "besonders wertvoll" in die Kinos/Kinostart mit Prädikat auch für PITCH PERFECT 2 und den Dokumentarfilm LA BUENA VIDA

Wiesbaden (ots) - Da Mika ihren geliebten Hengst Ostwind so sehr vermisst, entscheidet sie sich, ihre Sommerferien lieber auf dem Reiterhof ihrer Großmutter zu verbringen als in Frankreich. Dort jedoch warten schlimme Nachrichten: Die hohen Schulden lassen der Großmutter nur zwei Wochen Zeit, um den Hof vor dem Ruin zu retten. Und auch Ostwind ist es schon mal besser gegangen. Bei ihm könnte jedoch Liebeskummer eine Erklärung sein .... Nach dem großen Erfolg des ersten Teils bringt Regisseurin Katja von Garnier die lang erwartete Fortsetzung des romantischen Pferde-Abenteuers, OSTWIND 2 (Start: 14. Mai) in die deutschen Kinos. Die fünfköpfige FBW-Jury vergab dem Kinder- und Jugendfilm das höchste Prädikat "besonders wertvoll" und schreibt in ihrer Begründung: "Ein wunderschönes Märchen, eine Phantasiewelt voller schöner Illusionen. Genau das will der Film sein und er wird seine Zielgruppe sicher mitreißen und begeistern." Zudem hob die Jury lobend die gekonnte Vermittlung wichtiger Werte wie Freundschaft und Familie hervor.

Mit PITCH PERFECT 2 (Start: 14. Mai) startet in dieser Woche eine zweite lang erwartete Fortsetzung in den Kinos. Vor zwei Jahren eroberte die A-cappella-Band "Barden Bellas" rund um ihre Leadsängerin Becca die Herzen der Zuschauer. Die Mischung aus bissiger Komik und perfekt choreografierten und komponierten Gesangseinlagen begeisterte das Publikum. Im zweiten Teil, bei dem die Schauspielerin Elisabeth Banks nicht nur ihre Rolle wieder einnimmt sondern auch Regie führt, gesellen sich neue Sängerinnen zur Gruppe und neue Herausforderungen müssen bestanden werden. Doch im Zentrum steht weiterhin die bunt zusammengewürfelte Truppe an liebenswerten Außenseiter-Charakteren, die gemeinsam durch dick und dünn gehen. Für die Expertenrunde der FBW stachen vor allem die sensationen Tanz- und Gesangseinlagen hervor, die den Film in seinem Genre als Musikfilm zu etwas Besonderem machen. Dazu gesellt sich eine gute Portion selbstironischer Humor, der den Film von anderen College-Komödien unterscheidet. Die Jury vergab das Prädikat "wertvoll".

In seinem neuesten Dokumentarfilm LA BUENA VIDA - DAS GUTE LEBEN (Start: 14. Mai) begleitet Regisseur Jens Schanze eine Indio-Dorfgemeinschaft in den Wäldern Nordkolumbiens. Durch den Kohletagebau wird das Dorf gezwungen, in eine Wohnanlage umzusiedeln. Dort werden ihnen bessere Lebensbedingungen versprochen. Doch die Aussicht auf ein "gutes Leben" bleibt nur ein nicht eingelöstes Versprechen. Dass Jens Schanze den Mut bewies, sich ganz auf sein Thema und seine Protagonisten zu verlassen, vermittelte sich auch der FBW-Jury überzeugend. "Der einfühlsame Dokumentarfilm verzichtet auf Voice-Over und erklärt die Zusammenhänge aus ihrer aktuellen Geschichte heraus." Sie verlieh das höchste Prädikat "besonders wertvoll" für diese Leistung sowie für die Brisanz und Wichtigkeit des Themas. In der kommenden Woche mit Prädikat im Kino: Die Literaturverfilmung MEIN HERZ TANZT sowie Michael Winterbottoms DIE AUGEN DES ENGELS mit Daniel Brühl. Mehr Informationen zu aktuellen und kommenden FBW-Empfehlungen unter www.fbw-filmbewertung.com.

Prädikatsfilme vom 14. Mai 2015

Ostwind 2

Spielfilm, Jugendfilm. Deutschland 2015.

Eigentlich sollte Mika mit ihrer Freundin in den Sommerferien nach Frankreich fahren. Doch die Sehnsucht des Mädchens nach ihrem Pferd Ostwind ist einfach zu groß. Und so macht sich Mika heimlich auf den Weg nach Kaltenbach, dem Reiterhof der Großmutter, wo Ostwind schon auf sie wartet. Doch irgendwas ist diesmal anders, das spürt Mika ganz genau. Auf Kaltenbach sind viel weniger Pferde als sonst unterwegs, die Stimmung von allen ist im Keller. Als sich herausstellt, dass in der direkten Nachbarschaft ein viel modernerer Reiterhof seine Pforten geöffnet hat, wird Mika einiges klar. Zusammen mit Ostwind will Mika alles tun, um ihrer Großmutter zu helfen. Doch auch Ostwind benimmt sich komisch. Könnte das an der weißen Stute liegen, in die er sich verliebt hat? Eines ist sicher: Auch diese Sommerferien werden für Mika eine aufregende Zeit. Wie auch schon im ersten Teil sind es die Szenen zwischen Mika und dem Pferd Ostwind, die in OSTWIND 2 von Katja von Garnier nicht nur die Herzen der Pferdefans höher schlagen lassen. Mit traumhaft sicherem Gespür für große Gefühle und Timing sowie schwelgenden Bildern inszeniert die Regisseurin diese Sequenzen, in denen die Nähe zwischen Pferd und Mensch spürbar wird. Hanna Binke überzeugt erneut als wilde rebellische Mika, die in ihrer ungekünstelten Natürlichkeit zu ihren Überzeugungen steht, sich nicht benutzen lässt und unabhängig ihren eigenen Weg geht. Mit diesen Eigenschaften bietet sie sich als perfekte Identifikationsfigur für die jugendliche Zielgruppe an. Für den Humor sorgt Amber Bongard als Mikas beste Freundin, für die Romantik sorgt Jannis Niewöhner als junger Pferdetrainer Milan. Die Geschichte ist spannend bis zum Schluss, das Ensemble spielt mit großer Freude auf und sowohl Ausstattung als auch Setting sind grandios komponiert und in sonnige Farben getaucht. OSTWIND 2 ist eine mehr als würdige Fortsetzung des großen Erfolgs von 2013. Ein romantisches und begeisterndes Pferde-Abenteuer über ein starkes Mädchen, ein wildes Pferd und ihre unendliche Freundschaft.

http://www.fbw-filmbewertung.com/film/ostwind_2

Pitch Perfect 2

Spielfilm, Musikkomödie, USA 2015.

Wenn bei einem A-cappella-Konzert für den Präsidenten der USA einer der Sängerinnen das Kostüm reißt und sie sich dem gesamten Publikum von einer unvorteilhaften Seite zeigt, dann ist das der weiteren Karriere der gesamten Band nicht dienlich. Dies müssen auch die Barden Bellas einsehen, die nach diesem Missgeschick von sämtlichen Gesangswettbewerben ausgeschlossen sind. Nun sehen die Freundinnen nur noch eine Möglichkeit, um ihre Reputation wiederherzustellen: Sie müssen an der Weltmeisterschaft in Kopenhagen teilnehmen. Und gewinnen. Gegen die deutsche Band "Das Sound Machine". Das Training beginnt. Doch während die Vorbereitungen auf Hochtouren laufen, muss sich Becca darüber klar werden, was aus ihr jenseits der College-Zeit wird. Sie möchte unbedingt Musikproduzentin werden. Dafür würde sie vieles aufgeben. Aber gehört die Freundschaft der Bellas dazu? Nach dem großen Erfolg des ersten Teils kehrt die bunte Truppe der Barden Bellas rund um die unabhängige und eigenwillige Becca zurück auf die Kinoleinwand. Dabei bleibt das Rezept des Erfolgs, die Mischung aus mitreißenden Musiknummern und einer guten Portion selbstironischem Humor, erhalten. Für letzteres sorgen vor allem Rebel Wilson als "Fat Amy", die als wahre Wucht daherkommt und sich ganz emanzipiert nimmt, was sie will. Aber auch Elisabeth Banks, die auch die Regie übernahm, und John Michael Higgins als böszungige Kommentatoren, sorgen für eine Menge Sprüche, die nicht immer politisch korrekt sind. Und gerade deswegen einen so großen Spaß bereiten. Die Bellas selbst sind eine wunderbar bunt zusammengewürfelte Gruppe von eigenwilligen, aber charmanten Charakteren, die zeigen, dass sie gemeinsam unschlagbar sind, was sich in den meisterlich inszenierten und abgemischten A-cappella-Auftritten zeigt. Da findet sich die gesamte Rock- und Popkultur der letzten zwanzig Jahre. Das Timing der Dialoge stimmt, die Handlung dient in bestem Sinne als Rahmen für die Musiknummern, jede für sich ist ein neues Highlight. PITCH PERFECT 2 macht da weiter, wo Teil Eins aufhörte. Auf der Bühne. Wo die Bellas sind. Und jede Menge Freundschaft, Spaß und coole Beats.

http://www.fbw-filmbewertung.com/film/pitch_perfect_2

La buena vida - Das gute Leben

Dokumentarfilm. Deutschland, Schweiz 2015.

In den Wäldern im Norden Kolumbiens lebte einst die Dorfgemeinschaft von Tamaquito. Bis vor kurzem führten die Menschen vom Volk der Wayúu dort ein friedliches Leben, geprägt von Zusammenhalt und im Einklang mit der Natur. Doch der Steinkohleabbau, der immer mehr die Landschaften Kolumbiens zerstört, erzwingt eine Umsiedlung des gesamten Dorfs. Die Betreiber der Kohlemine, hinter denen internationale Rohstoffkonzerne stecken, versprechen neue Unterkünfte und die Versorgung der Menschen. Doch zwischen gegebenen und gehaltenen Versprechungen liegen Welten. Die Dorfgemeinschaft von Tamaquito beschließt, sich zu wehren. Der Wohlstand der Einen bedeutet das Elend der Anderen: es ist eine einfache und doch grausame Wahrheit, die der Dokumentarfilm von Jens Schanze konsequent auf den Punkt bringt. Denn wenn der Rohstoffabbau in Kolumbien und vielen anderen Ländern nicht ungebremst zunehmen würde, könnten Dörfer wie Tamaquito überleben und müssten nicht einer Industrie weichen, die Menschen rigoros dorthin verpflanzt, wo sie den Betriebsablauf nicht mehr stören. Die Filmemacher haben stets die Menschen eng im Blick, sind sehr nah am erschütternden Schicksal der Dorfgemeinschaft. Dabei stellt der Film die Not der Protagonisten aber nicht plakativ aus, sondern legt gezielt den Finger auf die Wunde und wendet den entlarvenden Blick auf die Konzerne, die Menschen wie Güter kalkulieren wollen. Der Zuschauer wird vom Film eingeladen, an der Situation teilzunehmen, denn die Macher arbeiten ohne Off-Kommentare oder Interviews. Ihre Haltung vermittelt sich durch eindringliche und ruhige Bilder der vertriebenen und ihrer Existenz beraubten Menschen. Am Ende reist der Sprecher der Gemeinschaft, Jairo Fuentes, nach Europa. Er fordert die Konzernlenker auf, ihre Versprechungen zu halten und das Überleben der Menschen in seiner Heimat sicherzustellen. Denn wie es jetzt ist, ist es kein "gutes Leben". Das hatten sie- als sie zuhause waren, in Tamaquito. Ein Zuhause, das es nicht mehr gibt. LA BUENA VIDA ist ein hochaktueller und bedeutender Film mit großer politischer und globaler Relevanz, der Aufmerksamkeit schafft für ein Thema, das uns alle angeht und betrifft.

http://www.fbw-filmbewertung.com/film/la_buena_vida_das_gute_leben

Pressekontakt:

Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW)
Schloss Biebrich Rheingaustraße 140
65203 Wiesbaden

Tel: 0611/ 96 60 04 -18
Fax: 0611/ 96 60 04 -11
info@fbw-filmbewertung.com
www.fbw-filmbewertung.com

Original-Content von: Deutsche Film- und Medienbewertung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Film- und Medienbewertung

Das könnte Sie auch interessieren: