INTERSHOP Communications AG

INTERSHOP und PAGO bieten integrierte Lösung im eCommerce

Frankfurt am Main (ots) - INTERSHOP und die PAGO eTransaction Services GmbH, ein Unternehmen der Deutsche Bank AG und der BHS-Holding (Metro-Gruppe), vereinbaren eine weitreichende Kooperation. Beide Unternehmen werden gemeinsam eine integrierte Lösung anbieten, die umfassende Backoffice-Services aus dem Finanz- und Logistiksektor mit der high-end eCommerce Applikation INTERSHOP enfinity kombiniert. Ein erstes Projekt wurde bereits gemeinsam mit der Pixelpark AG für die Düsseldorfer Verbundgruppe ElectronicPartner realisiert. Im Mittelpunkt der strategischen Allianz zwischen INTERSHOP und PAGO steht eine umfassende Produktpartnerschaft, die durch einen ganzheitlichen, integrierten Ansatz eine effektive und reibungslose Implementierung von eCommerce-Systemen ermöglicht. Durch eine Standardschnittstelle zwischen der INTERSHOP Software enfinity und den PAGO Backoffice-Services kann nun aus einer Hand eine effektive Verbindung zwischen Frontend und Backoffice realisiert werden. Die Schnittstelle wird in Zukunft fester Bestandteil des Standard-enfinitiy-Paketes sein. Durch eine Modulbauweise können die verschiedenen PAGO Backoffice-Services exakt an die Bedürfnisse der Kunden angepaßt werden und ermöglichen so die Abwicklung sämtlicher Bestellvorgänge vom Auftragseingang bis zur Auslieferung. Der besonders sensible Bereich der Zahlungsabwicklung wird dabei gemeinsam mit der Deutschen Bank abgewickelt und bietet maximale Sicherheit im Zahlungsverkehr. "Die Möglichkeiten des eCommerce werden lange noch nicht wirklich genutzt. Althergebrachte Unternehmensmodelle werden aufwendig und meist sehr ineffektiv mit neuen eCommerce-Systemen verknüpft. INTERSHOP und PAGO wollen hier gemeinsam neue Wege gehen und eine integrierte, ganzheitliche Lösung anbieten", sagt Stephan Schambach, Gründer und CEO von INTERSHOP über die Allianz mit PAGO. "Wir sind natürlich sehr froh, von nun an einen weiteren starken Partner wie INTERSHOP an unserer Seite zu wissen. Sehr erfreulich war, in wie kurzer Zeit wir es geschafft haben, gemeinsam eine wirklich schlüsselfertige Lösung für Frontend und eBackoffice zu entwickeln", sagt Rüdiger Trautmann, CEO bei PAGO. "Durch das gemeinsame Angebot von INTERSHOP und PAGO können sich die eCommerce-Anbieter voll und ganz auf ihr eigentliches Geschäft konzentrieren", ergänzt Norbert Burkhart, COO bei PAGO. Sei es nun der Verkauf von Waren an Endverbraucher oder auch der Handel zwischen Unternehmen. Für alle gilt: Aufwendiger Ressourcenaufbau, teure und zeitintensive Implementierungsphasen sowie kostenintensive Systemausfallzeiten, Fehllieferungen und Zahlungsausfälle, die sich bisher äußerst negativ auf eine ganze Branche ausgewirkt haben, gehören von nun an der Vergangenheit an. INTERSHOP bringt mit seinem enfinity Know-how eine eBusiness Technologie in die Allianz ein, die zu den führenden eCommerce-Lösungen zählt. Mit enfinity lassen sich digitale Marktplätze in verschiedenen Ausprägungen - Shop, Portal, B2B-Plattform - aufbauen und in eine Vielzahl von bestehenden IT-Systemen integrieren. Dabei unterstützt die innovative Pipeline-Technologie das Zusammenspiel und die Einbindung aller IT-Bausteine. Die verschiedenen PAGO-Services laufen alle auf einer einheitlichen Plattform zusammen, welche die einzelnen Module effizient steuert. Das Kölner Unternehmen bietet somit eine komplette Lösung für die Steuerung sämtlicher Backoffice-Prozesse an. Die Module Adressprüfung, Risikobewertung (Scoring), Zahlungsabwicklung, Warenwirtschaftsmanagement, Debitorenmanagement und Billing können modular oder als Gesamtpaket im Outsourcing genutzt werden. Von der geschlossenen strategischen Allianz profitieren neben den Anbietern im eCommerce nicht zuletzt auch die eCommerce-Nutzer. Diese können sich nun auf zuverlässige, "abwicklungssichere" Systeme verlassen, die ihre Bestellungen in kürzester Zeit bearbeiten und zustellen und nicht zuletzt eine sichere Zahlungsabwicklung garantieren. In dem für das Düsseldorfer Unternehmen ElectronicPartner gemeinsam mit Pixelpark realisierte Pilotprojekt EP:Netshop zeichnete sich die Deutsche Bank und PAGO für den kompletten Online-Zahlungsverkehr verantwortlich: von der Adress- und Bonitätsprüfung über das für den Kunden individuelle Angebot von Online-Zahlungsmöglichkeiten bis zum Debitorenmanagement. Dem Endkunden wird dadurch maximale Sicherheit im Online-Zahlungsverkehr geboten. Das besondere beim EP:Netshop ist die Verbindung von eCommerce mit einem flächendeckenden stationären Handel. Bereits zum Start von EP:Netshop im November stehen dem Endkunden unter www.ep-netshop.de mehr als 400 stationäre Händler als kompetenter Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung. Damit hat das Online-Shopping erstmals ein Gesicht: Die Kunden finden bei EP:Netshop die Sicherheit und den Service, den sie vom traditionellen Einkauf gewohnt sind. Auch nach dem Online-Kauf wird der Endkunde damit nicht im Stich gelassen. Bei diesem in Deutschland bisher einzigartigen "click & mortar" - Konzept mussten eine Vielzahl von völlig neuen Geschäftsprozessen, die zwischen Endkunde, EP:Netshop und dem Händler vor Ort ablaufen, implementiert werden. Aufgrund der ausgesprochenen Prozeßorientierung wählte man für die Realisierung der eCommerce-Plattform INTERSHOP enfinity. Über INTERSHOP: INTERSHOP (Neuer Markt: ISH) ist einer der weltweit führenden Anbieter von E-Commerce-Systemen. INTERSHOP bietet High-end E-Commerce-Lösungen, die eine flexible Integration bestehender Unternehmensprozesse in E-Commerce Geschäftsmodelle ermöglicht. Unterstützte Geschäftsmodelle sind z.B. der Direktvertrieb von Produkten und Dienstleistungen über die eigene Internetseite, der indirekte Vertrieb über integrierte Partnerwebsites und Portale sowie die Errichtung und der Betrieb elektronischer Marktplätze. Zu den INTERSHOP Kunden zählen die grössten Telekommunikationsunternehmen und Internet Service Provider der Welt, darunter: Alta Vista, Bell South, Deutsche Telekom, France Telekom, Go2Net, Mindspring, PSINet, Swisscom und Telecom New Zealand. Unternehmen wie Bosch, Canon USA, Electronic Arts, Hewlett-Packard, Würth, Mercedes Benz USA, Deutsche Bank und NatWest haben sich für die INTERSHOP Technologie entschieden. Weltweit wurden bereits 300.000 Lizenzen für E-Commerce-Sites an über 3.000 Kunden verkauft. Die Firma wurde 1992 gegründet und beschäftigt weltweit ca. 950 Mitarbeiter. Über PAGO: Die PAGO eTransaction Services GmbH, an der die Deutsche Bank AG und die BHS-Holding (Metro-Gruppe) zu jeweils 50 Prozent beteiligt sind, wurde im Januar 1999 gegründet und beschäftigt zur Zeit 59 Mitarbeiter. Das Unternehmen bietet E-Business-Services, mit denen Anbieter von Call-Centern, Online-Shops und -Auktionen die Bestellvorgänge vom Auftragseingang bis zur Auslieferung abwickeln können. Die verschiedenen Backoffice-Services - Adressprüfung, Risikobewertung (Scoring), Zahlungsabwicklung, Warenwirtschaftsmanagement, Debitorenmanagement und Billing - können zur Abwicklung des gesamten Handelsprozesses zusammengestellt, ebenso aber auch einzeln eingesetzt werden. Sie alle laufen auf einer einheitlichen PAGO-Plattform zusammen, welche die individuell ausgesuchten Module effizient steuert und den Kunden so größtmögliche Flexibilität garantiert. Daher bietet PAGO komplette Lösungen für das Outsourcing des Backoffice-Bereiches, einen sicheren Treuhand-Service für Online-Auktionen sowie spezielle Branchenlösungen, zum Beispiel für Internet Service Provider und Telekommunikations-Dienstleister. ots Originaltext: INTERSHOP Communications AG und PAGO eTransaction Services GmbH Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt: INTERSHOP Communications AG Claudia Bobzin, Public Relations Manager DACH Tel: +49 (0)40/23709-0 Fax: +49 (0)40/23709-113 E-Mail: c.bobzin@intershop.de PAGO eTransaction Services GmbH Andreas Stefanis, Leiter Marketing Tel: +49(0)221/3208-728 Fax +49(0)221/3208-8728 E-Mail: andreas.stefanis@pago.de Original-Content von: INTERSHOP Communications AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: