new business

Lowe Deutschland verliert den Opel-Werbe-Etat an McCann-Erickson
Frankfurter Lowe-Office wird in die McCann-Gruppe integriert

Hamburg (ots) - In der kommenden Woche wird der mit über 200 Millionen Mark dotierte Werbe-Etat der Adam Opel AG von der Frankfurter Agentur Lowe zu McCann-Erickson wechseln. McCann-Erickson wird für die Betreuung dieses Top-Kunden eine eigenständige Agentur gründen. Das berichtet der Hamburger Informationsdienst "new business" in seiner Ausgabe vom 2. Oktober 2000. Zeitgleich mit diesem Etatwechsel wird auch die etwa 100 Mitarbeiter starke Frankfurter Lowe-Niederlassung in die neue McCann-Agentur integriert. Neben dem Opel-Etat dürften dann auch die Kunden Saab, Terramar, Swatch/Tissot und der Hessische Rundfunk in die neue Agentur-Formation wechseln. McCann-Erickson dürfte nach diesem Coup von Platz sechs auf Platz vier der größten deutschen Agenturen vorrücken, da der neue Chairmann Helmut Sendlmeier zuvor bereits die millionenschweren Budgets von Lufthansa oder der Strom-Marke avanza gewinnen konnte. ots Originaltext: new business Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen steht Peter Strahlendorf unter der Handy-Nr 0171 / 444 26 19 zur Verfügung Original-Content von: new business, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: