AOK-Bundesverband

Innovation im Arzneimittelmarkt
Aktuelle Analyse soeben erschienen

    Bonn (ots) - Kann die Gesetzliche Krankenversicherung auch
zukünftig neuartige Arzneimittel bezahlen? Wie sehen die
Gewinnerwartungen der pharmazeutischen Industrie aus? Wie wird das
Problem hochpreisiger Arzneimittel in anderen Ländern behandelt?
Antworten dazu gibt der Reader "Innovation im Arzneimittelmarkt", der
die relevanten Ansätze zur Beurteilung von Arzneimittelinnovationen
zusammenführt. Dabei berücksichtigen die Autoren des 250 Seiten
umfassenden Buches besonders auch die Erfahrungen im Umgang mit
Arzneimittelinnovationen in Japan, Kanada, Frankreich,
Großbritannien, Italien und Deutschland. In insgesamt 13
Originalbeiträgen mit unterschiedlichen Perspektiven geben
Pharmakologen, Epidemiologen, Ökonomen, Ärzten sowie Experten der
Gesetzlichen Krankenversicherung den aktuelle Wissens- und
Diskussionsstand zu dieser Thematik wieder.
    
    Das Buch ist im Springer-Verlag erschienen und ist ab sofort im
Buchhandel erhältlich.
    
    Jürgen Klauber, Helmut Schröder, Gisbert W. Selke (Hrsg.):
Innovation im Arzneimittelmarkt; 2000,
254 Seiten, DM 98,- DM, ISBN 3-540-67706-2,
Springer-Verlag Berlin Heidelberg New York.
    
    Mit Beiträgen von J. Bausch, M. Erbsland, L. v. Ferber, U. Fricke,
I. Geisler, C. A. Habl, W. Hartmann-Besche, W. Kaesbach, A. Kiewel,
I. Köster, D. Macarthur, K. Quiring, I. Rosian, B. Rostalski, N.
Schleert, S. Schneeweiß, H. Schröder, I. Schubert, G. W. Selke, V.
Ulrich, S. Vogler, E. Wille, F. W. Münnich
    
    
ots Originaltext: AOK
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Pressekontakt:

Helmut Schröder
Wissenschaftliches Institut der AOK
Kortrijker Straße 1
53177 Bonn
Tel.: 0228/843-115
Fax: 0228/843-144
WWW: http://www.wido.de
email: helmut.schroeder@wido.bv.aok.de

Original-Content von: AOK-Bundesverband, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: AOK-Bundesverband

Das könnte Sie auch interessieren: