CineStar

Bayreuth live im CineStar: Wagners "Tristan und Isolde" kommt ins Kino!
Das große Klassik-Highlight wird am 7. August live auf die CineStar-Kinoleinwände übertragen
Vorverkauf gestartet

Lübeck (ots) - Der große Richard Wagner hatte einen Wunsch: Seine Werke und die Festspiele in Bayreuth sollten einem größtmöglichen Publikum zugänglich gemacht werden. Diesem Wunsch wird nun im dritten Jahr in Folge entsprochen und die Festspiele werden auf die große Kinoleinwand übertragen. Am Freitag, den 7. August ab 15.45 Uhr, präsentieren ausgewählte CineStar-Kinos die hochkarätige Live-Übertragung von den renommierten Bayreuther Festspielen "Tristan und Isolde". Selbstverständlich in High Definition und mit perfektem Surround Sound. Die heiß begehrten Karten gibt es für nur 29,00 Euro an der Kinokasse und online unter cinestar.de. Aufgrund der großen Nachfrage ist leider keine Reservierung möglich.

Jahr für Jahr kommen rund 60.000 Besucher aus der ganzen Welt nach Bayreuth, um eine der unvergleichlichen Aufführungen erleben zu dürfen. CineStar freut sich, im dritten Jahr in Folge eines der ganz großen Festival-Highlights als Live-Übertragung präsentieren zu dürfen:

"Tristan und Isolde" am 7. August 2015 
Vorprogramm für Kinos: 15.45 - 16.00 Uhr
 
1. Akt "Tristan und Isolde": 16.00 - 17.25 Uhr 
Pause für Kinos: 17.25 - 17.55 Uhr 
Pausenprogramm für Kinos: 17.55 - 18.25 Uhr
 
2. Akt "Tristan und Isolde": 18.25 - 19.50 Uhr 
Pause für Kinos: 19.50 - 20.20 Uhr 
Pausenprogramm für Kinos: 20.20 - 20.50 Uhr
 
3. Akt "Tristan und Isolde": 20.50 - 22.15 Uhr 
Ende der Oper: 22.15 Uhr 
Ende der Übertragung: ca. 22.30 Uhr (nach Applaus und Abspann) 

Kinogäste erleben eine Inszenierung von Katharina Wagner, in den Hauptrollen Stephen Gould und Anja Kampe: Einst war die irische Königstochter Isolde mit Morold verlobt gewesen, den Tristan erschlagen hatte, als Morold nach Cornwall kam, um bei König Marke Tribut zu holen. Tristan, Markes Neffe, hatte statt des Tributs das abgeschlagene Haupt Morolds nach Irland zurückgesandt, war jedoch im Kampf auch von Morold, dessen Waffen Isolde vergiftet hatte, verwundet worden. Nur Isolde konnte daher seine Wunde heilen, weshalb Tristan, um unerkannt zu bleiben, unter dem Namen des Spielmanns »Tantris« mit einem Boot nach Irland fuhr. Isolde pflegte den Verletzten gesund, entdeckte aber an seinem Schwert eine Scharte, die genau einem Splitter entsprach, den sie in Morolds Haupt gefunden hatte. Nun wusste sie, den Mörder des Verlobten vor sich zu sehen, und trat mit dem Schwert vor ihn hin, um Rache zu nehmen. Vor Tristans Blick jedoch wandelte sich ihr Hass in Liebe. Sie ließ das Schwert sinken und ermöglichte ihm unerkannt als Tantris die Heimreise. Darauf erschien er jedoch als Tristan wieder in Irland, um Isolde als Braut für König Marke heimzuholen. Nach der Versöhnung zwischen den beiden Ländern trat Isolde mit Tristan die Heimfahrt auf seinem Schiff an, um in Cornwall König Markes Gemahlin zu werden. Hier setzt die Handlung der Oper ein.

In folgenden CineStars können Klassik-Liebhaber "Tristan und Isolde" am 7. August 2015 ab 15.45 Uhr live erleben:

Berlin Cubix, Berlin Sony Center, Bonn, Bremen, Dortmund, Erlangen, Frankfurt Metroplis, Garbsen, Hagen, Ingolstadt, Karlsruhe, Konstanz Scala, Leipzig, Lübeck Stadthalle, Mainz, Oberhausen, Osnabrück, Rostock Lütten Klein, Saarbrücken, Weimar

Pressekontakt:

ZPR GmbH
Sandra von Zabiensky
Sandra Backhaus
An der Alster 85
D-20099 Hamburg

Tel.: 040-29 81 35-11/12
presse@cinestar.de

CineStar-Gruppe
Mühlenbrücke 9
D-23552 Lübeck
cinestar.de

Original-Content von: CineStar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CineStar

Das könnte Sie auch interessieren: