WDR Westdeutscher Rundfunk

Große Preisunterschiede bei Kontoführungsgebühren - WDR vergleicht Bankgebühren

Köln (ots) -

Das WDR-Verbrauchermagazin 'markt' hat die Gebührentabellen von 21 
Filial- und vier Onlinebanken in NRW im Detail verglichen (WDR 
Fernsehen, 08.06.2016, 20.15 Uhr).

Für Girokonten müssen Kunden der teuersten Bankinstitute und 
Sparkassen bis zu dreimal höhere Gebühren zahlen als Kunden anderer 
Banken, so das Ergebnis eines Gebührenvergleiches der WDR-Redaktion 
"markt". Das kann bis zu 200 Euro Gebührenunterschied im Jahr 
ausmachen. Und: Wer seine Karte an fremden Geldautomaten nutzt, zahlt
nach wie vor teils happige Gebühren.

Im Zuge der Niedrigzinsphase sind die Gebühren für Privatkunden in 
den letzten Monaten verstärkt in den Fokus gerückt, da Banken mit dem
klassischen Kreditgeschäft immer weniger Geld verdienen. Viele von 
ihnen versuchen nun, mit neuen Preismodellen für Girokonten höhere 
Erlöse zu erzielen. Im Lauf der letzten Monate haben viele Banken 
bereits neue Gebühren eingeführt oder planen dies aktuell.

Basis des Vergleichs: Eine Familie mit zwei Konten, samt EC- und 
Kreditkarten, die zumindest gelegentlich auch Dienstleistungen in den
Filialen - oder Telefonbanking - in Anspruch nimmt.

Ergebnis: Ende April lagen die jährlichen Kosten dafür - je nach Bank
- zwischen 86 und mehr als 270 Euro. Bei Online-Banken entfällt die 
Möglichkeit, einzelne Überweisungen in Papierform in der Filiale 
abzugeben. Doch auch hier ergab sich eine immense Spanne von 
jährlichen Kosten zwischen 27 Euro und 178 Euro.

Dabei addieren sich zu den jeweiligen Grundgebühren viele 
Einzelkosten, die für den Laien schwer nachzuvollziehen sind. Ein 
Kunde kann die Höhe der zu erwartenden Gebühren vorab kaum 
realistisch schätzen, ein Vergleich zwischen verschiedenen 
Bankinstituten ist sehr schwer zu ermitteln. 
 
www.ard-foto.de 

Pressekontakt:

WDR Presse und Information
Annette Metzinger
Telefon 0221 220 7120
E-Mail: annette.metzinger@wdr.de
Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: